Rheinfelden
Umzug geplant: Die International School braucht Platz

Die International School Rheinfelden plant einen Umzug in den nächsten zwei Schuljahren. Derzeit werden Projekte evaluiert.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Die International School ist provisorisch im ehemaligen Restaurant Hotel Drei Könige in Rheinfelden untergebracht.

Die International School ist provisorisch im ehemaligen Restaurant Hotel Drei Könige in Rheinfelden untergebracht.

Nadine Böni

Anfang 2014 nahm die International School Rheinfelden (ISRH) ihren Betrieb mit neun Schülern auf und seither wächst sie stetig. Mittlerweile zählt sie über 70 Schüler und die Tendenz ist gemäss Schulleiterin Sabina Sümegi «weiterhin stark steigend». Die Schüler haben 18 verschiedene Nationalitäten. «51 Prozent haben jedoch mindestens einen Schweizer Elternteil», so Sümegi. Seit den Sommerferien führt die ISRH gar erstmals eine Oberstufenklasse – als Kleinklasse mit nur sechs Schülern. «Daher ist intensive Förderung möglich», sagt Sümegi.

Platz ist knapp

Wegen des Wachstums ist die Schule daran, die Zukunft zu planen. Am jetzigen Standort in der Liegenschaft «Drei Könige» stösst die Schule an ihre Platzgrenzen. Derzeit werden deshalb verschiedene Projekte evaluiert, eines davon ist ein neues Schulhaus im Gebiet Weiherfeld. Ein definitiver Entscheid ist noch nicht gefallen.

Klar ist dagegen, dass die Zeit drängt. «Der komplette oder teilweise Umzug muss jedenfalls innerhalb der kommenden beiden Schuljahre stattfinden, da das derzeitige Schulgebäude zu klein wird», sagt Sabina Sümegi. Deshalb ist auch das Budget für ein neues Schulgebäude bereits sichergestellt. Spätestens im kommenden Frühjahr soll dann auch die Standort-Frage geklärt sein.

In der Liegenschaft «Drei Könige» dürften also in absehbarer Zukunft keine Schüler mehr unterrichtet werden. «Es ist nicht geplant, mehrere Standorte in Rheinfelden zu führen», so die Schulleiterin.