Zeiningen

Töff-Raser mit 144 Stundenkilometern geblitzt – Maschine konfisziert

Ein Motorradfahrer war ausserorts mit 144 Stundenkilometer geblitzt worden. (Symbolbild)

Ein Motorradfahrer war ausserorts mit 144 Stundenkilometer geblitzt worden. (Symbolbild)

Am Sonntag erwischte die Kantonspolizei Aargau gleich drei Temposünder, die weit über der erlaubten Maximalgeschwindigkeit unterwegs waren. Bei einem wurde gleich der Töff konfisziert, ein deutscher Autofahrer erhielt ein Fahrverbot für die Schweiz.

Am Sonntag erwischte die Kantonspolizei zwei Motorrad- und einen Autofahrer, die mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.

Während der mehrstündigen Kontrolle erwischte die Polizei gegen 12.30 Uhr bei Zeiningen einen Motorradfahrer mit 144 Stundenkilometer im Ausserortsbereich. Der Suzuki-Fahrer und seine Mitfahrerin wurden umgehend angehalten. Der 29-jährige Schweizer musste sowohl den Führerausweis als auch die Sportmaschine sofort abgeben. Zudem schaltete die Aargauer Kantonspolizei die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg ein.

Auch ein 60-jähriger Deutscher wurde mit 122 Stundenkilometer geblitzt. Da er nicht in der Schweiz lebt, wurde ihm der Führerausweis aberkannt und er erhielt folglich ein Fahrverbot für die Schweiz.

Ein 47-jähriger Schweizer, der mit 118 Stundenkilometern auf seinem Motorrad geblitzt wurde, durfte vorerst weiterfahren, muss aber mit einem Führerausweisentzug rechnen.

Meistgesehen

Artboard 1