Münchwilen

Tödlicher Schacht-Unfall: Polizei startet einen neuen Aufruf

Mehr als drei Wochen nach dem tödlichen Unfall in Münchwilen richtet sich die Kantonspolizei erneut an die Bevölkerung. Weil die genauen Umstände des Schacht-Unfalls unklar sind, sucht sie nach wie vor nach Augenzeugen.

Das Unglück geschah am 18. Mai: Ein 64-jähriger Mitarbeiter eines Ingenieurbüros wurde bei Arbeiten bei einem Schacht von einem Auto erfasst und tödlich verletzt.

Nun, mehr als drei Wochen später, ist immer noch unklar, wie es genau zum tragischen Tod kommen konnte. «Trotz intensiver Ermittlungen von Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft konnte der genaue Unfallhergang noch nicht im Detail geklärt werden», schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Sie startet deshalb nochmals einen Zeugenaufruf: Allfällige Augenzeugen werden gebeten, sich an die Kantonspolizei in Laufenburg (Telefon 062 869 46 50) zu wenden. 

Zudem würden auch Personen gesucht, die zur fraglichen Zeit als Fussgänger oder Fahrzeuglenker auf der Quartierstrasse unterwegs waren.

Eine Anwohnerin an jenem Montag um 15.15 Uhr, dass der Mann am Grund eines Kanalisationsschachtes an der Lienechtstrasse in Münchwilen lag. Jede Hilfe kam zu spät: Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 64-jährigen Schweizers feststellen. Die Feuerwehr barg seinen Leichnam aus dem Schacht.

«Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren»: Polizeisprecher Bernhard Graser erläutert die Ermittlungen nach dem Unfall.

«Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren»: Polizeisprecher Bernhard Graser erläutert die Ermittlungen nach dem Unfall.

Die Polizei konnte bald die Lenkerin des fraglichen Autos ausfindig machen, deren Auto Kollisionsspuren aufwies. Es handelt sich um eine 69-Jährige aus der Region. «Sie musste zugeben, dass sie den Unfall verursacht hat», sagte Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei, damals gegenüber Tele M1. «Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren.» (pz)

Münchwilen: Tragischer Schacht-Unfall

Anwohner fanden den Mann im Schacht liegend.

Meistgesehen

Artboard 1