Münchwilen

Tödlicher Schacht-Unfall: «Lenkerin ist vermutlich im Schock weitergefahren»

Bei Arbeiten an einem Schacht wurde ein 64-jähriger Arbeiter eines Ingenieurbüros gestern von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Die beteiligte Autofahrerin, eine 69-Jährige aus der Region, konnte ermittelt werden.

Eine Anwohnerin bemerkte am Montag um 15.15 Uhr, dass ein Mann am Grund eines Kanalisationsschachtes an der Lienechtstrasse in Münchwilen lag.  

Da er offensichtlich verletzt und nicht ansprechbar war, alarmierte sie die Polizei. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 64-jährigen Schweizers feststellen. Die Feuerwehr barg seinen Leichnam aus dem Schacht.

«Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren»: Polizeisprecher Bernhard Graser erläutert die Ermittlungen nach dem Unfall.

«Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren»: Polizeisprecher Bernhard Graser erläutert die Ermittlungen nach dem Unfall.

Zusammen mit der Staatsanwaltschaft und dem Institut für Rechtsmedizin nahm die Kantonspolizei Aargau ihre Ermittlungen auf. Aufgrund der Spurenlage zeigte sich bald, dass kein Arbeitsunfall vorlag, sondern eine Kollision mit einem Fahrzeug stattgefunden haben dürfte.

Bei der Fahndung stiess die Polizei in der Umgebung auf ein parkiertes Auto, welches entsprechende Kollisionsspuren aufwies. Als mutmassliche Lenkerin konnte die Polizei eine 69-jährige Schweizerin aus der Region ermitteln. «Sie musste zugeben, dass sie den Unfall verursacht hat», sagte Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei, gegenüber Tele M1. «Vermutlich ist die Lenkerin im Schock weitergefahren.»

Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Aufgrund der bereits vorliegenden Ermittlungsergebnisse hatte der Angestellte eines Ingenieurbüros auf der Quartierstrasse Schächte zu vermessen.

Aus noch unbekannten Gründen dürfte er in den Schacht hinabgestiegen sein. Beim Ein- oder Ausstieg dürfte es zur Kollision mit dem herannahenden Auto gekommen sein. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen sind noch im Gange.

Münchwilen: Tragischer Schacht-Unfall

Anwohner fanden den Mann im Schacht liegend.

Meistgesehen

Artboard 1