Stein/Bad Säckingen
«Bike-­Sharing»-Projekt ist auf Kurs: Betreiber hält am Starttermin April/Mai 2021 fest

Zum Start der Velosaison im Frühjahr will die In-Tech GmbH zwischen 20 und 30 E-Bikes bereitstellen. Das Unternehmen hofft, dass sich die Pandemielage bis dahin entspannt, damit unter anderem Berufspendler das Angebot nutzen können.

Dennis Kalt
Drucken
Behördenvertreter und Betreiber stellten das grenzüberschreitende «Bike-Sharing»-Projekt von Stein und Bad Säckingen am Bahnhof in Stein letzten Sommer vor.

Behördenvertreter und Betreiber stellten das grenzüberschreitende «Bike-Sharing»-Projekt von Stein und Bad Säckingen am Bahnhof in Stein letzten Sommer vor.

Bild: Nadine Böni (12. September 2020)

Das grenzüberschreitende «Bike-­Sharing»-Projekt von Stein und Bad Säckingen ist trotz Coronapandemie auf Kurs: Im September letzten Jahres gaben die beiden Gemeinden sowie das verantwortliche Unternehmen, die In-Tech GmbH aus Garching bei München, an einer Medienkonferenz bekannt, dass das Projekt mit 20 bis 30 E-Bikes voraussichtlich im April 2021 startet. Auf Nachfrage bestätigt Albert Habermann, Head of Business Unit New Mobility Solutions der In-Tech GmbH, dass man an dem operativen Start im April/Mai 2021 festhalte. «Die Vorbereitungen dazu laufen.»

Was die Standorte der E-Bikes betrifft, so würden derzeit Gespräche mit Interessenten wie etwa Hotels und Unternehmen über die konkrete Ausgestaltung geführt, so Habermann. Sicher würden aber die beiden Bahnhöfe in Stein und Bad Säckingen dabei sein. Ziel des Projekts ist es unter anderem, den Berufspendlern eine Alternative zum Auto zu bieten. Habermann sagt:

«Wir hoffen, dass die Pandemie bis dahin so weit unter Kontrolle ist, damit die Bürger und Gäste das Angebot auch nutzen können.»

Aktuelle Nachrichten