Rheinfelden
Start des Openair-Kinos gestern Abend total verregnet

In Rheinfelden wurde gestern Dienstag auf dem Brauereiareal schon zum zehnten Mal das Openair-Kino eröffnet. Die Première mit Beat Schlatters Film «Hoselupf» fiel wortwörtlich ins Wasser.

Drucken
Am Stehtisch in freudiger Erwartung auf den Film
3 Bilder
Die Präsidentin des Gemeinnützingen Frauenvereins, Isolde Buset, und Daniel Schaffhauser
Eröffnung Openair-Kino Rheinfelden 2011

Am Stehtisch in freudiger Erwartung auf den Film

Aargauer Zeitung

Der Verein Openair-Kino inszeniert bereits zum zehnten Mal auf dem Schalanderplatz der Brauerei Feldschlösschen ein Freiluftvergnügen, das bis kommenden Samstag magnetisch wirkt. Zum Premierenfilm "Hoselupf" strömten gestern Abend rund 800 Schaulustige auf das Brauereiareal.

Pellerinen gegen das Nass von oben

Im Biergarten war Genüssliches angesagt: Die Gaumenfreuden reichten von asiatischen Spezialitäten bis hin zu deftigen Bratwürsten. Musikalische Highlights bot die Formation «S`Foifer & Weggli-Trionettli» mit originellen und tiefsinnigen Schweizer Volksliedern. Nach dem Eindunkeln und pünktlich zum Filmstart öffnete der Himmel seine Schleusen, der Regen prasselte auf ein unerschrockenes Publikum. Eilends liess der Hauptsponsor Pellerinen verteilen, andere hatten sich vorsorglich schon mal mit Mänteln und Schirmen selbst ausgerüstet. Der Schwinger-Film als Hommage an den Schweizer Nationalsport begeisterte trotz des «Sauwetters». (ach)

Aktuelle Nachrichten