Kaiseraugst

Sind Jugendliche Schuld am Brand in der alten Scheune?

Scheune brennt in Kaiseraugst komplett nieder

Scheune brennt in Kaiseraugst komplett nieder

Eine Scheune ist in der Nacht auf Sonntag in Kaiseraugst komplett abgebrannt. Das 40 Jahre alte Holzgebäude war ein beliebter Treffpunkt von Jugendlichen. Sind sie Schuld am Brand? Offiziell ist die Brandursache noch nicht klar.

In der Nacht auf Sonntag brannte in Kaiseraugst eine 40 Jahre alte Scheune komplett nieder. Personen wurden dabei keine verletzt.

Der Besitzer Niklaus Berger war gleichzeitig mit der Feuerwehr vor Ort. Das Gebäude steht an einer grossen Wiese an der Friedhofstrasse. Laut Anwohner war die Scheune ein beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen. Im hinteren Teil haben sie ohne Erlaubnis Stühle und Holzpflöcke aufgestellt und anscheinend Wasserpfeife geraucht. Dies auch in der Brandnacht, wie eine zurückgelassene Pfeife zeigt.

Für den Besitzer Niklaus Berger ist klar: "Die Jugendlichen sind in der Nähe gesessen, wo der Brand ausgebrochen ist. Sie haben geraucht und ein Feuer gemacht und dann könnte es passiert sein, ohne dass sie etwas bemerkt haben müssen." Er hofft, dass sich die Jugendlichen bei ihm melden und man die ganze Sache aufklären könne, sagt er gegenüber Tele M1.

Offizielle ist die Brandursache noch nicht klar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens ist ebenfalls noch unklar. (fam)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1