Kaisten
Raphael Lemblé neu in den Gemeinderat gewählt, Arapd Major ist neuer Ammann

Kaisten Der Kampf um den freien Gemeinderatssitz ging knapp zugunsten von Raphael Lemblé (FDP) aus. Neuer Ammann ist Arpad Major (FDP).

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Raphael Lemblé (links) zieht in den Gemeinderat ein, Stephan Wiestner unterlag.

Raphael Lemblé (links) zieht in den Gemeinderat ein, Stephan Wiestner unterlag.

Zur Verfügung gestellt

24 Stimmen gaben bei den Kaister Gemeinderatswahlen den Ausschlag: FDP-Ortsparteipräsident Raphael Lemblé setzte sich mit diesem knappen Vorsprung gegen den parteilosen Kandidaten Stephan Wiestner durch. «Schön, dass es bereits im ersten Wahlgang geklappt hat», so Lemblé erfreut. Welche Punkte letztlich den Ausschlag gegeben hätten, sei bei diesem knappen Ausgang schwierig zu sagen.

Sein unterlegener Widersacher Stephan Wiestner hat derweil schon Gründe für seine Nicht-Wahl ausgemacht: Er sei älter als Raphael Lemblé und wohne im Ortsteil Ittenthal. «Ersteres kann ich nicht ändern, Letzteres will ich nicht ändern.» Ändern will er aber einen dritten Punkt: «Ich bin als Parteiloser angetreten. Nun werde ich als Mittepolitiker Kontakt mit der CVP aufnehmen und schauen, ob sich für kommende Wahlen etwas ergibt», so Wiestner. Denn er wolle sicherlich erneut antreten.

Als neuer Ammann wurde Arpad Major (FDP) gewählt. «Ich freue mich über die Wahl und das gute Resultat», so Major. Dass alle vier bisherigen Gemeinderäte deutlich wiedergewählt worden sind, sei für ihn ebenfalls Anlass zur Freude. «Das zeigt, dass die Bevölkerung mit unserer Arbeit einverstanden ist.»