Der Zeininger Gemeinderat hat die bestehenden Grundlagendokumente der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates überprüft. «Dabei wurde festgestellt, dass für die tägliche Arbeit veraltete Dokumente zur Verfügung stehen», heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Daher wurde nun das Geschäfts- und Kompetenzreglement komplett überarbeitet. Zudem wurde die Kompetenzmatrix durch ein Kompetenzreglement ersetzt. Dabei wurde auch geprüft, welche Arbeiten oder Routinegeschäfte an die Gemeindeverwaltung delegiert werden können.

Neu werden etwa Baugesuche, die im vereinfachten Verfahren bewilligt werden können und gegen die keine Einwendungen erhoben werden, durch die Baukommission bewilligt. Auch Verfügungen betreffend der materiellen Hilfe wurden weitgehend an die Sozialen Dienste delegiert.

Neu im Geschäftsleitungsmodell

Mit alle Verfügungen der Gemeindeverwaltung oder der Kommission können sich Betroffene innert zehn Tagen beim Gemeinderat als nicht einverstanden erklären. Der Gemeinderat entscheidet dann selber. «Durch die neue Organisation soll der Gemeinderat vom operativen Geschäft entlastet und die Bearbeitungszeiten verkürzt werden», heisst es in der Mitteilung weiter. Das neue Geschäfts- und Sitzungsreglement ist auf der Website im Onlineschalter aufgeschaltet.

Im Zusammenhang mit der Überarbeitung der Reglemente überprüfte der Gemeinderat auch die Verwaltungsorganisation. Dabei kam er zum Schluss, das bisher «ein Gemisch zwischen dem Verwaltungsleiter- und dem Geschäftsleitungsmodell» gelebt wurde. «Durch die Vermischung und die fehlende Organisation wurde der Arbeitsalltag erschwert.»

Der Gemeinderat hat sich daher nun zusammen mit den Abteilungsleitern entschieden, nur noch das Geschäftsleitungsmodell umzusetzen. Dies bedeutet, dass die Abteilungsleiter der Kanzlei, der Abteilung Finanzen und der Bauverwaltung die operative Führung der Gemeindeverwaltung übernehmen und auch für ihre Abteilung verantwortlich sind.

Der Gemeinderat seinerseits möchte sich gemäss der Mitteilung «verstärkt auf die strategische Führung fokussieren». Er behalte nichtsdestotrotz die Aufsichtsfunktion über die Gemeindeverwaltung. Das Organigramm wurde entsprechend angepasst und ist ebenfalls auf der Website aufgeschaltet. (AZ)