Gipf-Oberfrick

Kaspar Lüscher spielt in Fricks Monti das Stück «Der Nachfolger»

Kaspar Lüscher kommt mit «Der Nachfolger» in Fricks Monti. zvg

Kaspar Lüscher kommt mit «Der Nachfolger» in Fricks Monti. zvg

«Alles ausser gewöhnlich», so lautet der Slogan von Fricks Monti. Kaspar Lüscher freut sich, endlich wieder auf der Bühne von Fricks Monti, denn auch er ist, wie er selber sagt, «alles ausser gewöhnlich».

Vom Donnerstag, 31. Januar, bis zum Samstag, 2. Februar, jeweils um 20.15 Uhr zeigt Kaspar Lüscher das neue Stück «Der Nachfolger», das er selber geschrieben und hat und selber spielt. Die Soloproduktion des freischaffenden Theatermachers aus Gipf-Oberfrick macht die Zuschauer in Echtzeit zu Zeugen dessen, wie sich Jedermannnachbar B. in seinem Zimmer allmählich zum Psychopaten verwandelt. Regie führt Raphael Bachmann. Unterstützt wird Kaspar Lüscher von den Stimmen von Ulrike Cziesla, Priska Hänggi, Margret Nonhoff, Nicole Tondeur, Heiner Hitz, Peter Höner, Erwin Leimbacher und Yves Raeber.

Lob in Basel

Während das Stück in Fricks Monti seine Fricktal-Premiere feiert, hat es seine Uraufführung schon hinter sich. Im vergangenen November spielte Lüscher im «Unternehmen Mitte» in Basel und erntete viel Lob, wie die Zuschauerstimmen auf seiner Website beweisen.

Ein ehemaliger Theatermann, würde Lüscher «von der Stelle mit diesem Stück engagieren», ein anderer Zuschauer lobt: «Die Geschichte zeigt eindrücklich, wie sich ein ganz normales Ereignis steigern und bis zum grossen ‹Chlapf› aufbauen kann.» Lüscher habe dieses Phänomen ganz subtil und facettenreich entwickelt und herausgeschält.

Nun hofft Lüscher, das Publikum auch bei seinem Heimspiel in Fricks Monti begeistern zu können und freut sich auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer. Tickets können im Vorverkauf per E-Mail an info@fricks-monti.ch oder telefonisch unter der Nummer 0628710444 bestellt werden. (AZ)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1