Frick

«Ich wollte mich schon lange selbstständig machen»: Die «Piazza» mit Pasta und Panini

«Piazza»-Leiterin Jacqueline Thommen.

«Piazza»-Leiterin Jacqueline Thommen.

Am Samstag eröffnet das Café-Bistro Piazza im neuen Raiffeisen-Haus und möchte sich kulinarisch von der Konkurrenz abheben.

Die Tische sind fein eingedeckt ohne viel Schnörkelei. Akkurat gefaltete Stoffservierten, Kerzen und langbauchige Weingläser stehen auf den eckigen Tafeln. Die puristische Eleganz der Gaststube vermischt sich mit dem Licht, das durch die breite Fensterfront scheint. Gäste sucht man jedoch noch vergebens. Stattdessen tummeln sich Elektriker und Monteure im und um das «Piazza» und bringen Installationen und Schiebetüren an. Draussen sorgen die Maler für den letzten Feinschliff.

«Ich freue mich nach einer anstrengenden und intensiven Vorbereitungszeit, dass das  Café-Bistro morgen eröffnet wird», sagt  ‹Piazza›-Gerantin Jacqueline Thommen, die eine grosse Erfahrung im gastronomischen Bereich mitbringt. 24 Jahre lang hat sie Gastronomiebetriebe geführt. Was hat Thommen eigentlich nach Frick verschlagen? «Ich wollte mich wieder selbstständig machen. Mit dem Café-Bistro bot sich die richtige Gelegenheit. Zudem war mir die Raiffeisen-Leitung gleich sympathisch», erzählt Thommen.

Furchtlos vor der Konkurrenz

Die Raiffeisen hat in den Bau des «Piazzas», das in die Bank integriert ist, rund eine Millionen Franken investiert, und will mit dem Café-Bistro einen Begegnungsort schaffen: «Besonders unser Aussenbereich mit 40 Plätzen soll in den warmen Monaten zum Entspannen und Verweilen einladen», sagt Thommen.

Dass sie auch auf eine Konkurrenzsituation mit den bestehenden Gastro-Betrieben trifft, weiss sie, sagt jedoch: «Wir haben den Vorteil, dass sich unser kulinarisches Konzept von anderen unterscheidet.» So gibt es täglich ein wechselndes Pastagericht. Daneben stehen warme Panini, Salate und saisonale Gerichte aus regionalen Produkten auf der Karte. An weiteren Ideen mangelt es Thommen nicht: Fondue im Winter und ein wöchentliches Apérobuffet.

Zur Eröffnung wird es in einem grossen beheizbaren Zelt Pot-au-feu aus der Gulasch-Kanone nach dem Motto «es het, solangs het» geben und anschliessend Kaffee und Kuchen im «Piazza».

Tag der offenen Tür der Raiffeisen Frick mit Eröffnung des «Piazzas»:

Samstag, 3. Dezember, 9 bis 17 Uhr.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1