Forstwirtschaft

Gut aufgestellt für die Zukunft – Laufenburg und Gansingen machen im Bereich Wald gemeinsame Sache

Verwaltungsrat und Team von «Forst & Dienste Laufenburg-Gansingen».

Verwaltungsrat und Team von «Forst & Dienste Laufenburg-Gansingen».

«Forst & Dienste Laufenburg-Gansingen» hat am 1. Januar den Betrieb aufgenommen.

Per 1. Januar haben sich die Forstbetriebe Laufenburg und Gansingen zur öffentlich-rechtlichen Anstalt «Forst & Dienste Laufenburg-Gansingen» zusammengeschlossen. «Damit sind wir für die Zukunft und die Weiterentwicklung gut aufgestellt und gut ausgerichtet», sagte der Laufenburger Vizeammann Meinrad Schraner.

Er amtet als Verwaltungsratspräsident der Anstalt. Diese sei einer Firma ähnlich. «Wir sind die Ersten, die im Bereich Forst im Kanton Aargau diese Lösung gewählt haben», so Schraner.

1050 Hektaren Wald werden bewirtschaft

Eigentümer sind die Einwohner- und die Ortsbürgergemeinde Laufenburg und die Einwohnergemeinde Gansingen. Als Vizepräsident des Verwaltungsrats amtet der Gansinger Vizeammann Urban Erdin, weiter gehören die beiden Ammänner Herbert Weiss und Mario Hüsler sowie Ivan Kalt als Vertreter der Laufenburger Ortsbürger dem Verwaltungsrat an.

Das eigentliche Betriebskapital sei das Team, das künftig «mit Erfahrung und Kompetenz» im Forst und in den Gemeinden tätig sei, so Schraner. Geleitet wird dieses von Alfred Bühler als Betriebsleiter. Bis im Mai als Stellvertreter amtet der bisherige Laufenburger Förster Sebastian Meier, der anschliessend in Pension geht.

Im März tritt als neuer Stellvertreter Andreas Bühler in den Betrieb ein. Weiter gehören zum Team fünf Forstwarte und ein Lernender. Sie bewirtschaften insgesamt rund 1050 Hektaren Waldfläche. Gut die Hälfte gehört den Laufenburger Ortsbürgern, rund ein Viertel der Einwohnergemeinde Gansingen.

Daneben werden auch die Waldungen der Einwohnergemeinde Mönthal, der Ortsbürger Elfingen und der korporative Bözen bewirtschaftet. Die Verantwortlichen rechnen mit einem jährlichen Hiebsatz von gut 9000 Kubikmetern Holz.

Meinrad Schraner und Betriebsleiter Alfred Bühler wiesen allerdings daraufhin, dass nur gut die Hälfte der Arbeiten tatsächlich im Forst anfallen. So übernimmt das Team etwa auch den Unterhalt der Flur- und Gemeindestrassen und den Winterdienst, macht Beratungen für Wärmeverbund-Heizsysteme und ist in Gansingen auch für die Wasserversorgung zuständig.

Autor

Marc Fischer

Marc Fischer

Meistgesehen

Artboard 1