Mittleres Fricktal

Fusions-Vertrag steht: Stein im Fricktal ist nur noch ein Steinwurf entfernt

Projekt Mittleres Fricktal

Im September befinden die Gemeinden Mumpf, Obermumpf, Schupfart und Stein über den Zusammenschluss zu «Stein im Fricktal».

Projekt Mittleres Fricktal

Mumpf, Obermumpf, Schupfart und Stein planen eine Fusion. Der Vertrag ist von den Gemeinderäten genehmigt. Am 18. September werden die Stimmbürger aller vier Gemeinden gleichzeitig an ausserordentlichen Gemeindeversammlungen darüber abstimmen.

Im September befinden die Gemeinden Mumpf, Obermumpf, Schupfart und Stein über den Zusammenschluss zu «Stein im Fricktal». Die Gemeinden befinden sich in den letzten Vorbereitungen. Wie die Projektleitung mitteilt, ist nun der Schlussbericht erstellt und der Zusammenschlussvertrag vom Kanton geprüft und von den vier Gemeinderäten genehmigt.

Der Schlussbericht fasst die wichtigsten Positionen der Berichte aus den Facharbeitsgruppen zusammen. Der Zusammenschlussvertrag legt die Basis für die neue Gemeinde und regelt die Zusammenarbeit unter den Gemeinden in der Übergangsphase bis zum Zusammenschluss am 1. Januar 2018. Beide Dokumente können ab sofort auf der Internetseite zukunftmittleresfricktal.ch eingesehen werden. Die Seite ist eine Informationsplattform für alle Bewohner aus Mumpf, Obermumpf, Schupfart und Stein und weitere am Zusammenschluss der Gemeinden Interessierte.

Fragekatalog online

Herzstück ist ein Frage-/Antwortkatalog, der die wichtigen Themen aufgreift und Fragen beantwortet. «Dieser Katalog kann noch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit haben. Wir haben versucht, die wichtigsten Fragen aufzugreifen. Wir stellen uns vor, dass dieser Katalog stetig wächst», hält Projektleiter Markus Leimbacher fest. Die Bevölkerung ist aufgerufen, weitere Fragen zu stellen und beantworten zu lassen.

Ein Infoflyer, der letzte Woche in die Haushalte verteilt wurde und an den Sommergemeindeversammlungen aufliegt, bildet zusätzlich eine kleine Auswahl der zentralen Fragen ab und bietet einen kurzen Überblick über den Zusammenschluss. Zwischen dem 10. und 13. August finden zudem in allen Gemeinden der Reihe nach Informationsabende statt. Den Auftakt macht Schupfart am Montag, 10. August. Obermumpf folgt am Dienstag, 11., Mumpf am Mittwoch, 12. und Stein am Donnerstag, 13. August.

Vier Informationsabende

Die Informationsabende bieten einen Informationsteil und anschliessend Foren für Austausch und Fragen. Alle Gemeindeammänner sind an allen Abenden vor Ort, ausserdem stehen auch der Projektleiter und Mitglieder der Facharbeitsgruppen für Fragen zur Verfügung. Die Infoabende beginnen jeweils um 19 Uhr und dauern bis etwa 21 Uhr. Die Einladungen werden gegen Ende Juli verschickt.

Am 18. September finden in allen vier Dörfern gleichzeitig ausserordentliche Gemeindeversammlungen über den Zusammenschlussvertrag statt. Wenn alle vier Gemeinden zustimmen, wird zusätzlich voraussichtlich am 22. November eine Urnenabstimmung durchgeführt. Der Zusammenschluss würde per 1. Januar 2018 erfolgen. (az)

Meistgesehen

Artboard 1