Fluglärm
Fricktaler will Flugplatz Schupfart abschaffen

Im Fricktal sorgen anonyme Inserate gegen den Flugplatz Schupfart für Diskussionen. Jetzt outet sich der Urheber des Protests. Dieser versucht mit allen Mitteln Anhänger zu finden für den Widerstand gegen die «massive Belästigung».

Drucken
Teilen
Ob es sich um eine grosse Interessengemeinschaft gegen den Flughafen handelt, ist bisher noch unklar.

Ob es sich um eine grosse Interessengemeinschaft gegen den Flughafen handelt, ist bisher noch unklar.

mfgf

Der 63-jährige Willi Luder aus Wittnau steckt hinter den Inseraten gegen den Fluglärm, die in den letzten Tagen anonym in der «Neuen Fricktaler Zeitung» veröffentlicht wurden.

Dort findet sich unter anderem das Inserat mit dem Titel «An die vom Fluglärm betroffenen Gemeinden».

Für Luder und seine Frau sind die Flugzeuge eine massive Belästigung. In einem Inserat fordern sie anonym, dass der Flugplatz geschlossen wird und die umliegenden Gemeinden von Schupfart entschädigt werden.

Der 63-jährige Willi Luder aus Wittnau steckt hinter den Inseraten gegen Fluglärm.

Der 63-jährige Willi Luder aus Wittnau steckt hinter den Inseraten gegen Fluglärm.

Tele M1

Wieviele Mitstreiter sich ebenfalls gegen den Flugplatz aussprechen, ist unklar. Noch im Juni entscheiden die Bürger von Schupfart über einen neuen Pachtvertrag mit dem Flughafen.

Gegen den Protest kontern im Beitrag von TeleM1 der Gemeindeammann von Schupfart und der Cheffluglehrer des Flughafens.

Aktuelle Nachrichten