Oeschgen

Ein 33-Jähriger greift nach der Zigarette – dann überschlägt sich sein Auto

Ein 33-jähriger Autofahrer fuhr auf der A3 in Richtung Basel, als er die Kontrolle über sein Gefährt verlor. Dieses überschlug sich, der Fahrer hatte Glück.

Der Selbstunfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Aargau am gestern Samstag kurz vor 15 Uhr auf der A3. Ein 33-jähriger Autolenker fuhr mit seinem Peugeot auf der A3 in Richtung Basel. Auf Höhe Gemeindegebiet Oeschgen verlor der Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug, fuhr das Grasbord hinauf, worauf sich das Auto überschlug. Der Lenker hatte Glück, er verletzte sich dabei nur leicht und wurde durch die Ambulanz ins Spital überführt. Gemäss eigenen Angaben wollte er nach einer Zigarette greifen, wodurch er kurz abgelenkt war und die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1