Kaiseraugst
Der nächste Schritt zur Renovierung des Landgasthofs Adler

Der Gasthof Adler soll saniert werden. An der kommenden Ortsbürgergemeindeversammlung wird ein Projektierungskredit von 300'000 Franken beantragt.

Drucken
Der Landgasthof Adler (Archiv)

Der Landgasthof Adler (Archiv)

Dennis Kalt

Ohne Gegenstimme genehmigten die Kaiseraugster Ortsbürger Anfang April den Kauf des Gasthofs Adler zu einem Preis von 2,2 Millionen Franken. Da die Renovation so rasch als möglich erfolgen soll, legen Gemeinderat und Ortsbürgerkommission bereits an der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 23. Juni den Projektierungskredit vor.

Aufgrund der zeitlichen Verhältnisse sei «die Erstellung eines fundierten Projektierungskredits nicht möglich gewesen», schreiben Gemeinderat und Ortsbürgerkommission in der Vorlage. Eine «gewisse Ungenauigkeit» bei der Kreditsumme von 300 000 Franken sei jedoch vertretbar, um den Umbau oder die Sanierung zeitnah zu realisieren. Die 300 000 Franken basieren auf Schätzungen der Bausumme. In der Vorlage im April ging man noch von Baukosten von 1 bis 1,5 Millionen Franken aus. Nun liegen die Schätzungen bei 1,85 Millionen Franken. «Bei Begehungen mit Fachleuten hat sich gezeigt, dass die ursprünglich genannte Summe nicht ausreicht», erklärt Gemeindeschreiber Roger Rehmann.

Das genaue Konzept für den «Adler» werde im Rahmen der Projektierungsphase erarbeitet, so Roger Rehmann weiter. Klar ist aber: «Der ‹Adler› soll wieder als Landgasthof betrieben werden, mit Gastronomie und Zimmervermietung.» (MF)

Aktuelle Nachrichten