Schon drei Fälle

Wieder Brandstiftung in Merenschwand: Die Waldhütte wird ein Raub der Flammen

In der Nacht auf Samstag hat ein Brand die Waldhütte in Merenschwand zerstört. Zudem brannte im Dorf eine Hecke. Brandstiftung steht in beiden Fällen im Vordergrund, teilt die Kantonspolizei mit.

Kurz nach drei Uhr ging bei der Notrufzentrale die Meldung ein, dass die Waldhütte brennt. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand die Hütte bereits in Vollbrand. "Sie war nicht mehr zu retten", schreibt die Kantonspolizei.

Der Totalschaden am Gebäude beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. Erste Erkenntnisse weisen darauf hin, dass Brandstiftung vorliegt.

Schon wieder Brandstiftung in Merenschwand?

Schon wieder Brandstiftung in Merenschwand?

Kurz zuvor in derselben Nacht stand bereits eine Thujahecke bei einem Einfamilienhaus im Dorf in Flammen. Sie brannte auf über zehn Metern Länge nieder. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen und weiteren Schaden abwenden. Auch hier geht die Kantonspolizei davon aus, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde.

Erster Brand im Ort nachts zuvor

Bereits in Nacht auf Freitag hat eine unbekannte Täterschaft bei der Kistenfabrik in Merenschwand ein Feuer gelegt. Die Feuerwehr fand in den offenen Hallen mehrere Bereiche in Flammen vor. Ihre Löscharbeiten verhinderten den drohenden Übergriff auf das grossräumige Holzlager und das Produktionsgebäude und somit einen massiven Schaden. Er beläuft sich in diesem Fall trotzdem auf mehrere zehntausend Franken.

Merenschwand: Feuerwehr verhindert Grossbrand in Kistenfabrik

Merenschwand: Feuerwehr verhindert Grossbrand in Kistenfabrik

Hat derselbe Feuerteufel also innerhalb von zwei Tagen gleich dreimal in Merenschwand zugeschlagen? die Kantonspolizei will das nicht bejahen. "Ob und welche Zusammenhänge zwischen den Brandstiftungen vorliegen, ist noch unklar", schreibt sie. 

Die Bilder vom Feuer in der Kistenfabrik:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1