Bremgarten
Volkshochschule mit schwarzen Zahlen auf Erfolgskurs

Die strengen Sparmassnahmen haben gegriffen: Die Volkshochschule schreibt mit einem Gewinn von 26500 Franken schwarze Zahlen. Auch im 2012/2013 wurden wieder über 100 Erwachsenenkurse angeboten.

Sarah Künzli
Drucken
Der Vorstand der Volkshochschule der Region Bremgarten: (v.l.n.r.) Bruno Oggenfuss, Urs Vogt, Theres Honegger, Präsident Peter Hochuli und Amba Mercandelli. Nicht dabei war Vizepräsident Roland Schneider. sah

Der Vorstand der Volkshochschule der Region Bremgarten: (v.l.n.r.) Bruno Oggenfuss, Urs Vogt, Theres Honegger, Präsident Peter Hochuli und Amba Mercandelli. Nicht dabei war Vizepräsident Roland Schneider. sah

«Ihr werdet merken, dass unsere Generalversammlung ganz speziell wird. Wir haben frohe Botschaften zu verkünden», begrüsste Peter Hochuli, Präsident der Volkshochschule der Region Bremgarten, die Vereinsmitglieder an seiner dritten Generalversammlung. Auf der Leinwand hinter ihm steht gross «Erfolgskurs». Stolz verkündete er: «Wir konnten das Darlehen abbezahlen, wir haben keine Schulden mehr.»

Die Volkshochschule ist nicht nur schuldenfrei, sondern sie konnte an der Versammlung auch einen Gewinn von 26 587 Franken präsentieren, der mit grossem Applaus quittiert wurde. «Wir alle haben eine Last getragen, zündende Ideen gebracht und dazu auch noch Glück gehabt», sagte Peter Hochuli. Nun seien sie auf einem guten Kurs. In die neue Saison konnte mit einem Vereinsvermögen von rund 43 200 Franken gestartet werden.

Schwarze Kugelschreiber

Damit sie aus dem roten Bereich herauskamen, haben die Verantwortlichen der Volkshochschule strenge Massnahmen ergriffen. Die Werbung wurde stark eingeschränkt. «Wir haben uns auf den Internetauftritt und das Kursbüchlein beschränkt», erklärte Hochuli. Nun schreibt die Volkshochschule der Region Bremgarten wieder schwarze Zahlen.

Damit das so bleibt, schenkte Präsident Peter Hochuli jedem Vorstandsmitglied einen schwarzen Kugelschreiber. «Durch euren Einsatz tragt ihr wesentlich zum Gelingen unseres gemeinsamen Ziels bei: Unsere Volkshochschule soll die erste Adresse für gute Erwachsenenbildung in der Region sein», sagte er bei der Übergabe des kleinen Geschenks an die Vorstandskollegen.

Über 100 Kurse

Trotz Sparmassnahmen wurden im Jahr 2012/2013 über 100 Erwachsenenkurse angeboten. Von Computerkursen über Schreibwerkstatt bis zu Städtereisen – Vielfalt pur. «Wir mussten zwar auch Kurse absagen, die zu wenige Anmeldungen hatten und sich nicht lohnten. Doch wir werden von unseren Kunden immer wieder darin bestärkt, weiterzumachen und neue Ideen zu verwirklichen», so Hochuli. Die Zufriedenheit der Kunden sei schliesslich das Wichtigste.

836 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben im Jahr 2012/13 einen der vielen Kurse besucht. «Vor allem die Schreibwerkstatt bei Fridolin Kuhn und die Kulturkurse bei Walter Walde sind sehr beliebt», sagt Hochuli. Man habe aber nicht einen einzigen Kurs, der die Volkshochschule der Region Bremgarten saniere, sondern es sei das Gesamtpaket, das den Erfolg ausmache. Deswegen ist Peter Hochuli schon jetzt wieder mitten in der Planung der Kurse für die Saison 2014, die im Januar herauskommen sollen. «Trotz Ressortverteilung im Vorstand laufen bei mir, neben meinen sonstigen Aufgaben als Präsident, im Moment alle Fäden für das Ressort Kurswesen zusammen», erklärt er. Ziel sei es, dies in nächster Zeit abzuspalten.

Eine weitere frohe Botschaft war die offizielle Begrüssung eines neuen Mitgliedes im Vorstand. «Theres Honegger aus Bremgarten hat das Ressort Presse übernommen, wir freuen uns auf ihre Mitarbeit.» Sie wurde mit herzlichem Applaus begrüsst.

Aktuelle Nachrichten