Turnershow
Turner zeigen sich auf der Bühne mit Schmetterlingen im Bauch

Die Show des Turn- und des Damenturnvereins Muri war originell und abwechslungsreich. Sie stand ganz im Zeichen der Liebe – und das zog sich über die Dekoration über die Kostüme bis hin zum Dargebotenen auf der Bühne.

Hanna Widmer
Drucken
Turnershow Muri
7 Bilder
Der Dschungel lässt grüssen
Nicht alles ist ganz so rosarot
High school love - tänzerische Inszenierung
Mädchen sind komsich
Die Murianer Geräteturner in Aktion
Herzklopfen auf der Bühne

Turnershow Muri

Hanna Widmer

Dass die Liebe gross im Zentrum der diesjährigen Turnshow des Turn- und des Damenturnvereins Muri stand, das war unschwer zu erkennen: Sehr verliebt und mit Schmetterlingen im Bauch zeigt sich das junge Paar auf dem rosafarbenen Flyer. Und auch beim Eintreten in den Festsaal kam man nicht umhin, die liebevoll mit Herzen geschmückten Wände zu bewundern. Das Thema zog sich konsequent durch den Abend: Bei der Songauswahl, bei Kleidern und Slideshow sowie bei den zahlreichen zwischendurch auf die Bühne gebrachten Sketchen.

Vorhang auf für die Jungen

Der Auftakt des Abends gehörte den kleinen Mukiturnen-Kindern. Gemeinsam mit ihren Müttern zeigten die Kleinen ihr Programm «Mis Knuddeltierli»: Natürlich begleitet vom passenden Soundtrack – und ihrem eigenen Lieblingsstofftier. Bis zur Pause gehörte die Bühne der jungen Generation: Die Geräteturnmannschaft aka «Wild Kids» zeigten - zumindest aus der Sicht einer Nichtturnerin – allerlei halsbrecherische Trampolinsprünge und akrobatische Figuren. Doch auch das Kinderturnen packte aus und präsentierte mit Witz und guten Ideen ihre Choreografien.

Unterhaltsame Moderation

Romantisch wurde es bei Nummern wie «Härzpöpperle» oder «1. Date – 1. Kuss» der You2 respektive wieder der Geräteturner. Mit der Show «High School Love» der HipHop-Gruppe You2 roundabout ging die erste Halbzeit zu Ende.

Unterhaltsam moderierte das Trio Ramona Stöckli, Michelle Ritter und Stefan Frey. Als alleinerziehender Vater, eine glücklich und eine eher unglücklich verheiratete Mutter «füllten» sie die Zwischenräume der einzelnen Turnvereins-Nummern mit Sketchen, Witzen und allerhand Gesprächen auf. Natürlich rund um das wichtigste Thema überhaupt: die Liebe. Ob die mühsame Kontaktanzeige per Telefon blöde Sprüche beim Liebeskummer der Freundin oder die Szene bei der Ehetherapeutin: Die Drei schafften es, für Kurzweiligkeit und viele Lacher zu sorgen. Und übten dabei in der zweiten Hälfte gleich noch eine Doppelrolle aus, wenn sie sich jeweils für die einzelnen Aufführungen in grösster Eile in das Turnkostüm warfen und auch turnerisch auf der Bühne mitzumischen.

Vielfalt an guten Ideen

Für die Kleineren war die zweite Hälfte fast ein wenig spät – da überliessen sie die Bühne den «Grösseren». Auftritte wie «Liebeskummer» der You2 oder «Underwater Love» der Geräteturner-Crew wurden von Turn- und Damenturnvereinen abgelöst. Auch hier zeigten alle vollen Körpereinsatz. Vor allem die beiden Nummern der Turnverein forderten einiges an Kraft und Muskeln. Aber die Murianer wussten, was sie taten – und sie machten es gut.

Aktuelle Nachrichten