Podcast
Wie das Vögeli das Nest verliess – «MueterSöhnli» über den Auszug aus dem Elternhaus

In der ersten Folge ihres Generationentalks widmen sich Mami Andrea und Sohn Jan Gross dem Moment, in dem das Kind ausfliegt, um erwachsen zu werden.

Pascal Bruhin
Drucken
Teilen
Andrea und Jan Gross sind Mutter und Sohn und wollen mit ihrem neuen Podcast «MueterSöhnli» den Dialog in den Familien fördern.

Andrea und Jan Gross sind Mutter und Sohn und wollen mit ihrem neuen Podcast «MueterSöhnli» den Dialog in den Familien fördern.

zvg

«Der Vogel fliegt aus», so heisst die erste offizielle Folge des Podcasts «MueterSöhlni» vom ehemaligen SRF-Radiomoderator Jan Gross (26) und seinem Mami Andrea (52), die heute erschienen ist. Die AZ berichtete am Mittwoch über das Merenschwander-Sohn-Duo, das mit seinem Generationentalk am Küchentisch zu mehr und besseren Gesprächen im Familienkreis anregen will.

Mami Andrea hat auf der Rückfahrt geweint, nachdem sie ihren Sohn in seine erste eigene Wohnung gefahren hatte.

Mami Andrea hat auf der Rückfahrt geweint, nachdem sie ihren Sohn in seine erste eigene Wohnung gefahren hatte.

zvg

In der ersten Folge des Podcast geht es um den Auszug aus dem Elternhaus. Mutter Andrea beschreibt darin, wie sie damals mit 18 Jahren von zu Hause aus und mit ihrem damaligen Freund – und heutigen Vater von Jan – zusammenzog. Und das nur zwei Monate nach der Rückkehr vom Sprachaufenthalt auf Hawaii.

«Auf der Heimfahrt habe ich geweint», beschreibt Mueter Andrea dann den Moment, als sie ihren Sohn in seine erste eigene Wohnung gefahren hatte. Mit 21 Jahren zog es Jan für ein Praktikum nach Zofingen. «Es hat mir einen Moment lang das Herz zerrissen», sagt Mami Andrea.

Für Jan Gross war der Auszug aus dem Merenschwander Elternhaus nicht so leicht, wie er erwartet hatte.

Für Jan Gross war der Auszug aus dem Merenschwander Elternhaus nicht so leicht, wie er erwartet hatte.

zvg

Auch für «Söhnli» Jan war der Auszug aus dem heimischen Nest schwerer als gedacht. Das merkte er am ersten Abend, als er mit einem Bund Spargeln und einer Sauce Hollandaise allein an seinem ersten eigenen Küchentisch sass. «Ich fand noch nie eine Stille so bedrückend», sagt der sonst so aufgestellte junge Mann im Audiotalk.

Nach und nach lernten dann aber beide, dass der Auszug auch seine Vorteile mit sich bringt und erzählen im Podcast ausgibt darüber.

Die ganze erste Folge des Generationentalks finden Sie auf Spotify und überall dort, wo es Podcasts gibt. Alle zwei Wochen kommt eine neue Episode dazu. Wobei es wohl in der Nächsten geht?

Aktuelle Nachrichten