Donnschtig-Jass
Nach Sieg über Wettingen: Bremgarten muss 200 Rüeblitorten liefern

Nach dem klaren Sieg über Wettingen ist Bremgarten nun der Austragungsort der 200. Folge der SRF-Sendung. Doch für diese Ehre müssen die Freiämter auch einiges leisten.

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Bremgarter Jubel zu nächtlicher Stunde auf dem Festplatz der TV-Sendung «Donnschtig-Jass» in Oberägeri.

Bremgarter Jubel zu nächtlicher Stunde auf dem Festplatz der TV-Sendung «Donnschtig-Jass» in Oberägeri.

Lukas Schumacher

Wir haben es geschafft und sind es auch», gab einer der vielen Bremgarter Fans nach dem Jass-Sieg in Oberägeri zu Protokoll. Die Erleichterung im Lager der Bremgarter Anhänger, die zumeist rote T-Shirts trugen, war gross.

«Einfach grandios, letztlich hatten wir jenes Quäntchen Glück, das dem Wettinger Jass-Team fehlte», kommentierte der reussstädtische OK-Präsident Stephan Troxler. Sehr solide habe seine vierköpfige Bremgarter Equipe gespielt und die Gunst der Stunde genutzt.

Beat Koch mit bloss 5 Differenzpunkten, Jimmy Gehrig mit 9, Nachwuchsjasser Nino Schuppisser mit 15 und Claudia Mäder mit 25 trugen zum Triumph der Freiämter bei.

Ganz anders die Gefühlswelt bei den in Dunkelblau gekleideten Wettinger Anhängern. «Wir waren nahe dran, aber es hat nicht sollen sein», sagte Wettingens OK-Präsidentin und Vizeammann Antoinette Eckert. Dass es auch beim zweiten Fernsehjass-Duell ihrer Gemeinde nicht zum Sieg reichte, sei bitter.

Aber man nehme die knappe Niederlage von der sportlichen Seite. Zum grossen Pechvogel im Wettinger Team avancierte die 86-jährige Ruth Hagenbach. Nachdem sie in den vorgängigen Hauptproben eindrücklich bewies, dass sie den Differenzlerjass beherrscht, sammelte sie in der Live-Sendung nicht weniger als 46 Punkte.

Diese Hypothek konnten die drei Teamkollegen trotz sehr guten Resultaten nicht wettmachen. In der Person des Telefonjassers Sebastian Steimer, der sich bloss einen einzigen Differenzpunkt notieren liess, stellte Wettingen auch den erfolgreichsten Jasser des Abends.

Nach dem Vollerfolg im Zugerland wird Bremgarten am 6. August Austragungsort der 200. TV-Sendung «Donnschtig-Jass». Das Jubiläum verpflichtet. Zum einen will Bremgarten ein rundes Jass- und Unterhaltungsfest ausrichten, wofür das OK und 150 freiwillige Helferinnen und Helfer grosse Anstrengungen unternehmen.

Zum Zweiten fasste Bremgarten in Oberägeri einen Wunschbefehl von «Donnschtig-Jass»-Moderator Roman Kilchsperger: «Sorgt dafür, dass an der Jubiläumssendung 200 Rüeblitorten vorhanden sind.»

«Diese Herausforderung nehmen wir selbstverständlich an», sagte OK-Chef Troxler. Er zähle auf die Unterstützung der Städtchenbewohner und sei recht zuversichtlich, dass die geforderten 200 Rüeblitorten zusammenkommen. Abliefern könne man die Torten am Donnerstag, 6. August, ab 12 Uhr im Foyer des Casinos Bremgarten.

Bei der 200. Jass-Sendung werden zwei Schweizer, Aargauer und Freiämter Prominente ein Heimspiel haben: Bundesrätin Doris Leuthard und Komiker Peach Weber. Auftreten wird nebst anderen auch die deutsche Sängerin Nicole, die vor gut 30 Jahren als 17-Jährige mit «Ein bisschen Frieden» den Eurovision Song Contest gewonnen hat.

Am 6. August gibts in Bremgarten zwar keine Freinacht. Wer will, kann aber bis um 2 Uhr festen. Eine Bitte liegt OK-Chef Troxler am Herzen: «Kommt wenn immer möglich mit dem öffentlichen Verkehr ans Jassfest!»