Wohlen

Horror auf dem Zeltplatz: Sexueller Übergriff beim Open-Air

Die Zeltstadt beim Touch The Air Festival in Wohlen.

Die Zeltstadt beim Touch The Air Festival in Wohlen.

Eine schlafende Baselbieter Besucherin des «Touch The Air Festivals» in Wohlen wurde in der Nacht auf Freitag durch einen unbekannten Mann überfallen. Mit einem Messer zwang er sie zum Oralverkehr.

Die 17-Jährige aus dem Kanton Basel-Landschaft wollte in Wohlen beim «Touch The Air Festival» feiern. In der Nacht auf Freitag wurde sie kurz nach 01.30 Uhr in ihrem Zelt auf dem Festgelände überfallen, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung.

Zum Oralverkehr gezwungen

Der Täter betrat das Zelt und zog ihr den Schlafsack weg. Er führte ein Messer mit sich und präsentierte ihr sein Geschlechtsteil. Das Opfer, das sich alleine im Zelt befunden hatte, wurde massiv verbal bedroht und zum Oralverkehr aufgefordert.

Aufgrund der starken Drohungen, machte sie, was der Mann von ihr verlangte. Mehrmals erwähnte er, mit dem Messer zuzustechen, wenn sie sich weigere. Während des Uebergriffs zerschnitt er dem Opfer auch Kleidungsstücke, um sie weiter unter Zwang zur sexuellen Handlung zu nötigen.

Freunde benachrichtigt

Nach zirka 10-15 Minuten war der Spuk vorbei. Der Täter liess von der jungen Frau ab, forderte sie auf still zu bleiben und niemandem den Vorfall zu berichten. Das Opfer blieb einige Zeit im Zelt und benachrichtigte dann ihre am Festival anwesenden Kollegen.

Eine genaue Beschreibung konnte die junge Frau infolge der Dunkelheit im Zelt gegenüber der Polizei nicht machen. Der Täter sprach schweizerdeutsch, war mit einem Kapuzen-Pullover und T-Shirt bekleidet. Er dürfte ca. 18-25 Jahre alt sein und eine normale Statur haben.

Die Tatwaffe konnte durch die Polizei am Tatort aufgefunden werden. Das Opfer blieb ohne körperliche Verletzungen, dürfte aber einige Zeit unter diesem gravierenden Übergriff zu leiden haben, so die Polizei weiter. (dno)

Meistgesehen

Artboard 1