Muri
Geständnis eines Fasnachtsmuffels – oder: Wie ich mich ins närrische Treiben stürzte

Was die meisten anderen toll finden, kann mich nicht wirklich begeistern. Das Geständnis eines Fasnachtsmuffels.

Nora Güdemann
Drucken
Teilen
Der Chlosterball in Muri war gut besucht und die Stimmung so hoch wie der Alkoholkonsum.

Der Chlosterball in Muri war gut besucht und die Stimmung so hoch wie der Alkoholkonsum.

Nora Güdemann

Es ist Samstagabend und das ist ein Grund, auszugehen. Eigentlich. Denn im Freiamt herrscht die Fasnacht, ausnahmslos. Und ich bin ein Fasnachtsmuffel. Mir fehlt der Bezug zum jährlichen närrischen Treiben. Vielleicht deshalb, weil ich nicht im Freiamt aufgewachsen bin. Aber nur, weil momentan überall ausgelassen Konfetti verstreut werden, will ich mich nicht in den eigenen vier Wänden verbarrikadieren. Vielleicht habe ich ja Glück und finde einen Ort im Freiamt, an dem man fasnachtslos ausgehen kann. Eine Hoffnung, die schnell enttäuscht wird.

Laut Google finden in den nächsten zwei Wochen kaum Veranstaltungen statt, die nichts damit zu tun haben. Ich spiele schon mit den Gedanken, daheim zu bleiben. Kino oder Theater wären eine Alternative. Eine Freundin zieht mich aus meiner Fasnachtsdepression: «Wie lang warst du jetzt nicht mehr an einem Fasnachtsball? Vier Jahre? Verkleide dich und komm mit!» Es kann nicht schaden, denke ich, und bastle notdürftig ein Kostüm zusammen. Und das auch nur, weil der Eintritt zu diversen Bällen und Guggenauftritten damit günstiger wird.

Ausnahmslos überall

Nach meiner Verwandlung zu Harley Quinn, einer Comicfigur, schaue ich in den Spiegel und spreche mir Mut zu. Im Zug treffe ich auf die ersten Fasnächtler, einen Pestarzt und eine Nonne, die auf dem Weg nach Villmergen sind. «Ich gehe das erste Mal an einen Ball, ich hoffe, es wird lustig», sagt die Nonne und trinkt einen Schluck Bier.

Ich hoffe dasselbe, nippe an meinem Eistee und wünsche mir, ich hätte auch etwas Alkohol intus. Meinen ersten Stopp lege ich in Wohlen ein und folge einer Gruppe Hasen in die Zanzibar. Schlager dröhnt mir entgegen und die Wirtin begrüsst mich zum Sirenenball: «Gleich spielt die erste Guggenmusik.»

Ich frage sie, ob sie einen Ort kenne, an dem heute keine Fasnacht gefeiert werde. Sie verneint lachend und ich entscheide mich mit sinkender Motivation dazu, meine Odyssee fortzusetzen.

«Hokuspokus» neu definiert

In Muri begrüsst mich meine Freundin. Sie ist heute eine Kuh, vor dem Eingang zum Chlosterball. Ihr Freund spiele nachher bei der Gängeli-Gugge, ob ich den Auftritt mit anschauen würde. Nach der Ausweiskontrolle führt mein erster Weg, schubsend, rempelnd und stossend, direkt zur Bar. Wieder beschallt mich deutscher Schlager und ich fühle mich an den Ballermann erinnert, der Partymeile auf Mallorca.

Während ich mich verkrampft an die ersten Cocktails des Abends klammere, erinnert mich ein undefinierbar verkleideter Herr an das Motto des Abends: «Hokus», sagt er und streckt mir seinen Mund entgegen, «Pokus», fügt er an und präsentiert sein Hinterteil. Charmant. Anschliessend schlage ich mir, inzwischen genauso rücksichtslos wie alle anderen, den Weg zur Bühne frei. Donald Trump steht in der ersten Reihe und trinkt ein Bier auf ex.

Die Gängeli-Gugge gefällt mir. Meine Sympathie nimmt ab, als sie mein Lieblingslied schräg spielen. Der Freund der Kuh: «Ich kann keine Noten lesen.» Die Stimmung im und vor dem Ball-Lokal ist steigend. Der Alkoholkonsum auch. Nach einigen peinlichen Annäherungsversuchen von Bär, Geist und Dinosaurier beende ich den Abend vorzeitig und flüchte Richtung Bahnhof. Fasnacht, es tut mir Leid. Ich habe es probiert mit dir.

Die besten Bilder der Fasnacht im Aargau:

Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)
11 Bilder
Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)
Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)
Fasnacht im Aargau 2017
Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)
Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)
Kinderfasnacht in Seengen (19.02.2017)
Kinderfasnacht in Seengen (19.02.2017)
Kinderfasnacht in Seengen (19.02.2017)
Kinderfasnacht in Seengen (19.02.2017)
Kinderfasnacht in Seengen (19.02.2017)

Fasnachtsumzug in Dottikon (19.02.2017)

Aktuelle Nachrichten