Sarmenstorf
Gemeinde machte sich ein leuchtendes Weihnachtsgeschenk

Im Frühling 2011 hat der Gemeinderat den Beschluss dafür gefasst, gestern konnte die neue Weihnachtsbeleuchtung ein erstes Mal eingeschaltet werden. Mehrere Dutzend Einwohner waren dabei.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Bildlegende

Bildlegende

Der Gemeinderat bewilligte die 90000 Franken teure Anschaffung in eigener Kompetenz, traf den Nagel aber exakt auf den Kopf: Zur erstmaligen Einschaltung der neuen Weihnachtsbeleuchtung trafen sich gestern vor dem «Wilden Mann» Dutzende von Einwohnerinnen und Einwohnern und freuten sich mit der Behörde über den gediegenen Lichterschmuck. Evaluiert worden ist er von einer Kommission seit Frühjahr 2011. «Unser Ziel war eine Beleuchtung, die sich von den gewohnten Motiven wie Sterne oder Schneeflocken abhebt», erläuterte Kommissionspräsident und Gemeinderat Philippe Wüthrich. Montiert worden ist eine schlichte Installation der Firma Highlight Illumina, Eglisau.

Das Motiv zeichnet sich durch eine klare Linie aus, wirkt aber gleichzeitig dennoch originell. In seiner Gesamtheit soll das Werk als Sternenhimmel erscheinen. Die LED-Lampen neuster Technologie vermitteln dem Betrachter von verschiedenen Standorten aus ein jeweils anderes Bild.

Aktuelle Nachrichten