Eggenwil

Frontalcrash auf Umfahrung Bremgarten: Feuerwehr musste Verletzte aus den Wracks holen

Am Donnerstag hat sich um 15.15 Uhr ein heftiger Unfall auf der Umfahrungsstrasse Bremgarten ereignet. Auf der Brücke sind ein Peugeot und ein Renault frontal zusammengestossen. Die Strasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Wie es genau zur Frontalkollision kam, ist gemäss Mitteilung der Kantonspolizei vom Freitag noch unklar. Klar ist: Ein 48-jähriger aus Sri Lanka mit mit einem blauen Renault von Wohlen in Richtung Mutschellen, als es auf der Umfahrungsstrasse, auf der Reussbrücke auf Gemeindegebiet Eggenwil, zum Crash mit einem Peugeot kam. 

Eine 82-jährige Österreicherin und eine 86-jährige Schweizerin, die beide im Peugeot sassen, wurden mittelschwer verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Ebenso der Renault-Fahrer, der leichte Verletzungen erlitt. 

Zur Bergung der Verletzten wurde die Strassenrettung der Feuerwehr Bremgarten aufgeboten. Feuerwehr und Regionalpolizei sperrten ausserdem einen grösseren Strassenabschnitt, der gegen 19.30 Uhr wieder freigegeben werden konnte. Der Verkehr wurde umgeleitet. Den Autofahrern wurde geraten, das Gebiet grossräumig zu umfahren, Busse wurden durch die Bremgarter Altstadt geleitet. 

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete zur Klärung des genauen Unfallherganges eine Untersuchung und ordnete bei beiden Fahrern eine Blut- und Urinprobe an. Wer Angaben zum Verkehrsunfall machen kann, wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Wohlen (Telefon 056 619 79 79) in Verbindung zu setzen. (pz/kob)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1