Als die Meldung kam, ging es blitzschnell: Am Karfreitagabend um 18.30 Uhr flatterte bei der Kantonspolizei Aargau die Meldung der Zürcher Kollegen rein, wonach sich in Dietikon soeben ein Raubüberfall auf einen Kiosk ereignet habe. Der Täter habe das Personal mit einem Messer bedroht und habe sich mit dem Bargeld in einem Auto aus dem Staub gemacht.

Dicker Räuber überfällt Kiosk

Dicker Räuber überfällt Kiosk in Dietikon

Die Aargauer Kantonspolizei stoppte den Mann nach einer kurzen Verfolgungsjagd auf einem Feld in Eggiwil. Dabei stellte sich heraus: Der Täter ist kein Unbekannter.

Fünf Minuten später sichtete die Regionalpolizei Bremgarten das Fahrzeug. Als die Polizisten den Wagen stoppen wollten, flüchtete der Täter mit viel zu hoher Geschwindigkeit. Prompt verlor er in Eggenwil die Herrschaft über sein Auto und fuhr in ein Feld. Die Ordnungshüter schnappten ihn nach kurzer Flucht. Es handelt sich um einen 31-jährigen Serben aus dem Bezirk Baden.

Wie die Polizei mitteilt, dürfte der Täter auch für den Raubüberfall auf den "Pizza Blitz" in Baden von Ende März in Frage kommen. Sie begründet das mit seinem Signalement. Nach dem Überfall in Baden hatte sie nach einem Mann mit dicken Bauch gesucht. Die Staatsanwaltschaft Baden hat ein Verfahren eingeleitet. (mwa)

Korpulenter Mann überfällt Pizza-Laden

Korpulenter Mann überfällt Pizza-Laden

Ein wohlgenährter Mann bedrohte in Baden einen Angestellten mit einem Messer. Danach erbeutete der Räuber mehrere hundert Franken und floh.