Bremgarten
Noch zu grosse Unsicherheit: Die Gewerbeausstellung «Brega 21» wird ins 2022 verschoben

Die heuer geplante Bremgarter Gewerbeausstellung findet erst im August 2022 statt. Für das OK bestehen noch zu grosse Unwägbarkeiten bezüglich Corona-Einschränkungen.

Merken
Drucken
Teilen
«Brega»-OK-Präsident Markus Spalinger muss nun die Zahl 21 auf den Wegweisern durch die Zahl 22 ersetzen.

«Brega»-OK-Präsident Markus Spalinger muss nun die Zahl 21 auf den Wegweisern durch die Zahl 22 ersetzen.

Marc Ribolla (16.2.2021)

(rib) Diese Woche tagte das Organisationskomitee der Bremgarter Gewerbeausstellung «Brega 21» ein weiteres Mal und fasste einen Entscheid. Die Ausstellung wird «schweren Herzens» auf das nächste Jahr verschoben. Sie wäre heuer vom 6. bis 8. August im Bereich des Casino geplant gewesen.

«Mit möglichen Einschränkungen glauben wir, niemanden wirklich für den Besuch begeistern zu können, geschweige denn, die Erwartungen unserer Ausstellenden erfüllen zu können», erklärt Hubert Wölfli, Medienverantwortlicher vom OK.

Die Unsicherheiten, wie sich die Coronalage im August präsentieren wird, lassen keine vernünftige weitere Planung zu. Die Verantwortlichen rund um OK-Präsident Markus Spalinger haben den Entscheid zur Verschiebung einstimmig gefällt.

Die «Brega»-Ausstellung soll nun neu exakt ein Jahr später vom 5. bis 7. August 2022 stattfinden und fällt so zusammen mit dem 100-Jahr-Jubiläum des Handwerker- und Gewerbevereins Bremgarten. Im Herbst wird das OK die Arbeit wieder aufnehmen.