Mühlau

Autolenker gerät auf Gegenfahrbahn und verursacht heftigen Unfall

Ein in Richtung Merenschwand fahrender Automobilist prallte auf der Aarauerstrasse in Mühlau in ein entgegenkommendes Auto. Warum der 46-jährige Schweizer aus dem Kanton Luzern auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch nicht geklärt.

Ein 46-jähriger Luzerner fuhr am Dienstagabend mit seinem Mazda auf der Aarauerstrasse in Mühlau Richtung Merenschwand. Aus noch ungeklärten Gründen geriet er im Innerortsbereich nach links, worauf es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Hyundai kam.

Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei rückten an die Unfallstelle aus. Zur Verkehrsregelung während den Bergungsarbeiten wurden Angehörige der Feuerwehr Mühlau beigezogen.

Die beteiligten Personen erlitten nur geringfügige Verletzungen. Ein Ambulanzaufgebot war nicht notwendig. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs eingeleitet.

Aktuelle Polizeibilder vom September:

Meistgesehen

Artboard 1