Muri

Angefahrene Fussgängerin ist ihren Verletzungen erlegen

Am Samstagabend fährt eine Autofahrerin bei schlechter Sicht und Regen eine Fussgängerin an, diese wird schwer verletzt

Am Samstagabend fährt eine Autofahrerin bei schlechter Sicht und Regen eine Fussgängerin an, diese wird schwer verletzt

Am Samstagabend ereignete sich in Muri eine Kollision zwischen einer 34-järhigen Fussgängerin und einer Autofahrerin. Die Fussgängerin wurde dabei schwer verletzt und ist am Sonntag verstorben.

Eine 57-jährige Schweizerin fuhr am Samstag, 19.15 Uhr, auf der Luzernerstrasse in Muri in Richtung Benzenschwil. Zur gleichen Zeit überquerte eine 34-jährige Thailänderin im Bereich des Coop-Pronto-Shops die Luzernerstrasse. In der Folge kam es zur Kollision zwischen der Fussgängerin und dem herannahenden Auto.

Die 34-Jährige wurde beim Unfall schwer verletzt und musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Wie die Kantonspolizei Aargau am Montag mitteilt, ist die Frau am Sonntagnachmittag im Spital verstorben. 

Die Autofahrerin und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Die Kantonspolizei nahm der 57-Jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. 

Zur Klärung der genauen Unfallumstände eröffnete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eine Untersuchung.

Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei in Wohlen (Telefon 056 619 79 79) zu melden.

Der Unfallort: Fussgängerin in Muri schwer verletzt

Meistgesehen

Artboard 1