Der Regionalpolizei Zofingen fielen drei verdächtige Frauen in der Nähe des Altersheims in Zofingen auf und hat sie angehalten. Nur 5 Minuten vorher war bei der Kantonalen Notrufzentrale (Tel. 117) ein Einbruch an der Bottensteinerstrasse in Zofingen gemeldet worden. Darauf rückte eine Polizeipatrouille aus. Das meldet die Kantonspolizei am Donnerstag, der Vorfall hatte sich am Dienstagnachmittag ereignet.

Bei den Frauen handelt es sich um eine 22-jährige Rumänin, eine 26-jährige Französin und eine 30-jährige Serbin, alle ohne Wohnsitz in der Schweiz. Sie dürften nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Mietauto mit Schweizer Kontrollschildern benützt haben. Zur Einleitung der Ermittlungen wurden alle drei Festgenommenen und der Kantonspolizei Aargau übergeben. Die Beschuldigten befinden sich in Haft. Es wurde Untersuchungshaft beantragt.

Die Polizei konnte Schmuck, Bargeld, Goldmünzen sowie Einbruchswerkzeug sicherstellen. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen würden zeigen, für welche Vermögensdelikte sich die Beschuldigten verantworten müssen. (jk)

Die Polizeibilder vom Januar: