Windisch
Wasserstrom soll in Windisch zum Standard werden

Der Gemeinderat hat dem Einwohnerrat eine Botschaft mit zwei Varianten für die standardmässige Einführung von Wasserstrom unterbreitet. Sollte die Legislative einen der beiden Vorschläge gutheissen, würde die Gemeinde Windisch im Kanton Aargau eine Pionierrolle einnehmen.

Claudia Meier
Merken
Drucken
Teilen

Stimmt der Einwohnerrat einer der beiden vorgeschlagenen Varianten zu, könnte die Energiestadt Windisch im Kanton Aargau eine Pionierrolle einnehmen. Der Gemeinderat will Wasserstrom standardmässig als günstigsten Strom des Elektrizitätswerks Windisch anbieten. Er unterbreitet deshalb dem Einwohnerrat zwei Varianten zur Abstimmung.

Wechsel zu Atomstrom möglich

Die erste Variante richtet sich an Kunden mit einem Jahresverbrauch von weniger als 100000 Kilowattstunden (kWh). Sie würden neu standardmässig Wasserstrom Schweiz (siehe Box) beziehen. Sie haben die Option zum gleichen Tarif auf Graustrom, der zum grössten Teil aus Atomenergie besteht, zu wechseln. Gegen einen Aufpreis von 3 Rappen pro kWh könnten die Konsumenten auf Ökostrom Windisch wechseln und sich vollständig mit Wasser- und Solarenergie aus Windisch versorgen. Grosskunden mit einem jährlichen Stromverbrauch von über 100000 kWh hätten Wahlfreiheit.

Wasserstrom für alle Kunden

Bei der zweiten Variante wird allen Kunden unabhängig vom Stromverbrauch der leicht teurere Wasserstrom Schweiz verrechnet, sofern sie sich nicht explizit für Ökostrom Windisch entscheiden. Ein Wechsel zu Graustrom wäre nicht mehr möglich.

Die standardmässige Einführung von Wasserstrom Schweiz führt zu einem Aufpreis von zirka 0,2 Rappen pro kWh. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4500 kWh entstünden Mehrkosten von 9 Franken pro Jahr.

Die Gemeinde Windisch wolle mit dem Label Energiestadt eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Der Gemeinderat befürwortet den Bezug erneuerbarer Energien, sagt Vizeammann Heinz Wipfli. Die Vorlage ist eine Antwort auf zwei überwiesene Motionen vom Oktober 2011.

Einwohnerratssitzungen, Mittwoch, 17. und 24. Oktober, 19 Uhr, Gemeindehaus.