Oberes Fricktal

Vision Ligado: Bözen, Hornussen und Elfingen spannen zusammen

So präsentiert sich die Verwaltung 3plus künftig am Standort Bözen(v. l.): Verwaltungsleiter-Stellvertreter Claudio Stierli, Gemeindeschreiber-Stellvertreterin Sereina Müller sowie Verwaltungsleiter Markus Schlatter.

So präsentiert sich die Verwaltung 3plus künftig am Standort Bözen(v. l.): Verwaltungsleiter-Stellvertreter Claudio Stierli, Gemeindeschreiber-Stellvertreterin Sereina Müller sowie Verwaltungsleiter Markus Schlatter.

Seit dem 1. Januar sind die Verwaltungen der Gemeinden Bözen, Hornussen und Elfingen an zwei Standorten zusammengefasst. Die Stellvertretungen sind nun klar geregelt und Öffnungszeiten optimiert worden.

«Sie müssen vergessen, dass es Hornussen, Bözen und Elfingen gibt», sagt Markus Schlatter, der Leiter der neuen Verwaltung 3plus vor dem Gemeindehaus in Bözen.

An diesem Standort konzentriert sich seit dem 1. Januar die Gemeindekanzlei, die Bauverwaltung, die Sozialen Dienste, die Zweigstelle SVA sowie die Einwohnerkontrolle der drei Ligado-Projektpartner Bözen, Elfingen und Hornussen. Die Abteilung Finanzen sowie das Regionale Steueramt befinden sich am Standort Hornussen.

Was unter dem Namen «Verwaltung 3plus» daher kommt, bedeutet für die Bevölkerung dieser drei Gemeinden, dass die Verwaltung an fünf Tagen geöffnet ist – am Dienstag sogar bis 18 Uhr und am Freitag durchgehend von 7 bis 15 Uhr. Neu gibt es nur noch ein gemeinsames Mitteilungsblatt.

Vor vier Jahren fiel der Startschuss

«Das Projekt Ligado wurde vor vier Jahren gestartet. Nun ist die Vision Realität geworden», sagte Gemeindeammann Giovanni Carau von Elfingen anlässlich der Eröffnung am Freitagnachmittag. Auf dem Weg zur Umsetzung habe es viele Hindernisse gegeben, so Carau.

Er sprach den Ausstieg der Gemeinde Zeihen und der Gemeinde Effingen an, aber auch die Umstellung auf das Rechnungsmodell HRM2.

Nun ist der Umzug abgeschlossen, die Büroräume sind eingerichtet und die gemeinsame Verwaltung hat ihren Betrieb aufgenommen. Gemäss Carau beginnt jetzt die Detailarbeit. Die Arbeitsabläufe werden neu definiert.

Ansprechpartner für drei Gemeinden

Leiter der Verwaltung 3plus ist Markus Schlatter, bisher Gemeindeschreiber von Hornussen und Elfingen. Am 1. März tritt Claudio Stierli aus Windisch seine neue Stelle als Gemeindeschreiber von Bözen und als Verwaltungsleiter-Stellvertreter an.

Als Leiterin der Einwohnerkontrolle und Gemeindeschreiber-Stellvertreterin wirkt Sereina Müller. Sie alle sind Ansprechpartner für die drei Gemeinden und wechseln sich – je nach Geschäft – an den Gemeinderatssitzungen ab.

Dieses neue Konstrukt sei ein wichtiger Schritt in die Zukunft und lege auch allfälligen Fusionsabsichten keine Steine in Weg, sagte Claudia Balz Brunner, bis Ende 2013 Gemeindeammann von Hornussen.

Weiter Informationen zur Verwaltung 3plus

Meistgesehen

Artboard 1