Einem Autofahrer fiel am 4. Februar kurz nach 12.30 Uhr in Mellingen ein verdächtiger Citroën mit französischem Kontrollschild auf. Er meldete seine Beobachtung der Polizei und folgte dem Fahrzeug. Gleichzeitig löste die Kantonspolizei Aargau eine Fahndung aus. Später stoppten Patrouillen der Regionalpolizei Brugg und der Schweizer Grenzwache das Auto im benachbarten Birrhard. 

Im Wagen sassen vier Georgier im Alter zwischen 18 und 26 Jahren. Alle von ihnen sind in der Schweiz als Asylbewerber verzeichnet. Drei von ihnen weilten illegal in der Schweiz, da sie ihrer Ausreisepflicht nicht nachgekommen waren. 

Die Beamten fand im Kofferaum mehrere ungeöffnete Flaschen Wodka und andere alkoholische Getränke. Die vier Männer konnten deren Herkunft nicht belegen. 

Die Kantonspolizei nahm die Georgier vorläufig für weitere Ermittlungen fest. Sie werden verdächtigt, auf Diebestour gewesen zu sein. Die Herkunft des mutmasslichen Diebesgutes ist noch unbekannt. (cez)