Windisch

Polizeihund Jasko schnappt sich flüchtige Einbrecher

Polizeihund Jasko konnte einen der flüchtigen Verbrecher dingfest machen.

Polizeihund Jasko konnte einen der flüchtigen Verbrecher dingfest machen.

In der Nacht auf Sonntag versuchten Jugendliche in ein Wohnhaus einzubrechen. Die Polizei konnte zwei der drei flüchtigen Verbrecher fassen. Den Rest erledigte Diensthund Jasko.

Ein Anwohner beobachtete am Sonntag, um zirka 4 Uhr morgens, wie drei Personen versuchten in ein Nachbarhaus in Windisch einzubrechen. Sofort verständigte er die
Kantonspolizei, wie diese mitteilt.

Polizisten vor Ort sahen, wie eine Person vom Haus wegrannte. Nach kurzem Spurt konnte diese durch zwei angehalten werden. Zwei weitere
Personen waren bereits vor dem Eintreffen der Polizei geflüchtet.

Nun kamen die Polizeihunde zum Einsatz. Jasko, ein erfahrener Diensthund der Kantonspolizei, nahm die Spur nach den Einbrechern zielstrebig auf. In einem Wohnquartier konnte er einen weiteren Einbrecher, versteckt hinter einer Garagenbox, aufspüren. Auch dieser wurde festgenommen. Ein dritter Mittäter konnte dank intensiver Ermittlungen am Sonntagnachmittag geschnappt werden.

Bei den drei mutmasslichen Tätern handelt es sich um einen 18-jährigen Deutschen, einen gleichaltrigen Türken und einen 16-jährigen Algerier. Alle drei sind im Kanton Aargau wohnhaft. Für weitere Ermittlungen wurden sie vorläufig verhaftet.

In der selben Nacht wurde auch versucht, in den Kiosk der Minigolfanlage in Windisch einzubrechen. Ob sich das jugendliche Trio auch für diese Straftat verantworten muss, wird nun abgeklärt.

Meistgesehen

Artboard 1