Bözen
Piedad Molpeceres Garcia wurde zur neuen Gemeinderätin gewählt

Bei einer Stimmbeteiligung von 43,84% wurde Piedad Molpeceres Garcia im 2. Wahlgang mit 134 Stimmen zur Gemeinderätin von Bözen gewählt. Mitbewerber Christian Hort erhielt 89 Stimmen. Im 1. Wahlgang war sie hinter Hort auf dem 2. Platz gelandet.

Dieter Minder
Drucken
Piedad Molpeceres Garcia.

Piedad Molpeceres Garcia.

Klaus Ehret

Mit 134 Stimmen wurde Piedad Molpeceres Garcia (parteilos) zur neuen Gemeinderätin in Bözen gewählt. Sie konnte damit die Stimmenzahl aus dem 1. Wahlgang mehr als verdoppeln.

Wahlprotokoll

Stimmberechtigte 511

Stimmbeteiligung 43,84%

Gültige Stimmausweise 224

Leer, ungültig 1

Massgebende Stimmen 223

Piedad Molpeceres Garcia 134

Christian Hort 89

Damals war sie mit 56 Stimmen hinter Christian Hort zurück geblieben. Die Stimmbeteiligung lag mit über 43 Prozent deutlich über derjenigen des 1. Wahlganges vom 7. April. Damals hatten sich nur knapp 35% an der Wahl beteiligt. Die Stimmen verteilten sich auf 3 Personen, wovon keine das absolute Mehr erreicht hatte.

Ihren Erfolg führt Piedad Molpeceres auch auf ihren öffentlichen Gesprächsabend zurück: «Dabei haben die Leute gesehen, dass ich ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse habe.» Für sie ist unbestritten, dass dieses Bedürfnis besteht.

Bereits am Dienstag 21. Mai hat sie ihren Ersten öffentlichen Auftritt als Gemeinderätin: «Der Gemeinderat wird das Projekt Ligado präsentieren.». Dabei geht es um die Zusammenarbeit der Gemeinden Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen.

Aktuelle Nachrichten