Windisch

Oper Schenkenberg: «Rigoletto» kann aufgeführt werden

Christoph Bader gibt Peter Bernhard den Schlüssel.

Christoph Bader gibt Peter Bernhard den Schlüssel.

Seit letztem Dezember liegt die Baubewilligung für die Giuseppe-Verdi-Arena vor. Nun hat es auch mit der Betriebsbewilligung geklappt.

Ab 11. August führt die Oper Schenkenberg bei der Sportanlage Mülimatt in Brugg-Windisch «Rigoletto» von Giuseppe Verdi auf. Die Baubewilligung dafür liegt seit dem 14. Dezember 2015 vor. Diese Woche hat die Gemeinde Windisch nun auch die noch fehlende Betriebsbewilligung erteilt. «Wir sind sehr glücklich über das Schreiben des Gemeinderats», meint Peter Feller, Präsident der Oper Schenkenberg.

Im Schreiben wünscht der Gemeinderat dem Team, dass der «Wettergott die Aufführungen mit Opernwetter begleitet und jede Vorstellung bis auf den letzten Platz besetzt ist». Die Oper Schenkenberg habe nie daran gezweifelt, dass sie die Bewilligung erhalten werde, heisst es in einer Medienmitteilung.

Aber jetzt, wo auch die Gemeinde grünes Licht für die Oper unter Sternenhimmel gegeben hat, gehen die Vorbereitungen mit noch mehr Enthusiasmus weiter. Gestern Morgen hat Christoph Bader, Projektleiter beim Kanton Aargau, den Schlüssel für die Mülimatt-Anlage dem Intendanten Peter Bernhard überreicht. Heute Donnerstag werden dort die ersten Lastwagen auffahren und Bürocontainer, Material für die Bühne, die Tribünen und die Gastronomie-Zelte abladen. Der Aufbau beginnt am kommenden Montag.

Bereits ab Anfang Juli wird ein Grossteil der knapp 1900 Zuschauer fassenden Giuseppe-Verdi-Arena zu sehen sein und der Bevölkerung der Umgebung zeigen, «welch grossartiger Anlass im August die Region erfreuen wird», wie es in der Mitteilung heisst. Am Donnerstag, 11. August, ist Premiere, neun Vorstellungen sind geplant (zwei mögliche Zusatzdaten sind fixiert). (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1