Brugg/Villnachern
«Märchen liefern Hoffnung» – Annemarie Euler entführt in eine faszinierende Welt

Die Erzählerin aus Villnachern liebt Märchen seit ihrer Kindheit. Vorwiegend erzählt sie jedoch Märchen für Erwachsene. Einen Unterschied zu Kindermärchen sieht sie allenfalls in der Komplexität der Erzählstruktur.

Drucken
Teilen
Annemarie Euler ist pensionierte Kinderpsychologin und hat sich zur Märchenerzählerin ausbilden lassen.

Annemarie Euler ist pensionierte Kinderpsychologin und hat sich zur Märchenerzählerin ausbilden lassen.

Zur Verfügung gestellt

«Der Fundus an Märchen ist unerschöpflich», sagt Annemarie Euler, Erzählerin aus Villnachern, die auf ihren zahlreichen Reisen um die Welt Sagen und Legenden der jeweiligen Kulturen sammelt. Annemarie Euler liebt Märchen seit ihrer Kindheit. «Es gibt nichts Schöneres, als sich gemütlich hinzusetzen und Märchen zu suchen, zu lesen und aufzuarbeiten.» Aufarbeiten für ihre Erzählstunden, die sie seit 15 Jahren sehr erfolgreich abhält und für die sie sich berufsbegleitend zur Märchenerzählerin hat ausbilden lassen.

Ihre vier Enkelkinder seien ein begeistertes Publikum, sagt Annemarie Euler, aber besonders berührt sie, bei Demenzkranken einen Funken Verstehen oder ein Lächeln zu entdecken, wenn sie in der Aktivierungstherapie im Süssbach Brugg ihre Geschichten vorträgt.

Märchen für Erwachsene

Annemarie Euler erzählt vorwiegend Märchen für Erwachsene. Einen Unterschied zu Kindermärchen sieht sie allenfalls in der Komplexität der Erzählstruktur. «Märchen sprechen unsere tiefsten Erfahrungen an», sagt die pensionierte Kinderpsychologin. Die uralten Bilder von Gut und Böse, von Feigheit und Mut funktionieren bei Menschen jedes Alters und in allen Kulturen. «Die archetypischen Motive gleichen sich», weiss Annemarie Euler, die viele Bruggerinnen und Brugger von ihrer Arbeit bei Pro Senectute und als Leiterin der Brugger Brocki kennen. Motive wie beispielsweise der Froschkönig oder Dornröschen existieren in Abwandlung in jedem Kulturkreis. «So kommen wir auch den Denkprozessen der Menschen auf die Spur», sagt Euler.

Märchen seien Lebensgeschichten und eine uralte Form der Überlieferung. Genau darum funktioniere auch «die Moral von der Geschicht» bis in unsere digitalisierte Welt. Überall stellen wir die gleichen Fragen: Warum geht die Sonne auf? «Märchen liefern Hoffnung und am Ende immer eine Lösung», sagt die versierte Erzählerin, die stets frei redet und ihre eigene Erzählsprache im Zürideutsch gefunden hat: Die Zuhörerinnen und Zuhörer nehmen Bilder mit nach Hause, fröhliche Bilder. Denn auch der Humor kommt bei Annemarie Euler nie zu kurz. Für den Erzählabend für Erwachsene in Brugg – organisiert vom Katholischen Frauenverein KFV – hat sie das Thema «Herbstliche Fülle» gewählt. (AZ)

«Herbstliche Fülle» Annemarie Euler erzählt Märchen für Erwachsene; Mittwoch, 24. Oktober, 19 Uhr; Untergeschoss Pfarreizentrum St. Niklaus in Brugg; Eintritt frei, Kollekte.

Aktuelle Nachrichten