Eine Autofahrerin fuhr am frühen Mittwochabend um kurz nach 17 Uhr auf der Bruggerstrasse in Schinznach Bad in Richtung Brugg. Vor einem Fussgängerstreifen bremste sie mit ihrem Smart ab, um den Fussgängern den Vortritt zu gewähren. Der ihr folgende Fahrer eines Alfa-Romeos bemerkte dies zu spät und kollidierte mit dem Heck des Smarts. Ein Mercedes Benz, welcher an dritter Stelle folgte, bremste zwar, fuhr aber trotzdem auf den Alfa Romeo auf. Die Lenker der ersten beiden Fahrzeuge wurden mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt.

Zur gleichen Zeit ereignete sich auch in Gipf-Oberfrick eine Auffahrkollision. Auf der Landstrasse bremste ein Autofahrer vor dem Fussgängerstreifen ab, um einen Fussgänger über die Strasse zu lassen. Die nachfolgende Renault-Fahrerin bemerkte dies zu spät und prallte ins Heck des VWs. Der Fahrer und die Beifahrerin des VWs wurden leicht verletzt. 

Die Polizeibilder vom Mai 2019

(mon)