Am frühen Nachmittag konnten sich die Effingerinnen und Effinger beim Neujahrsapéro in der Turnhalle ein gutes, neues Jahr wünschen. Die Gäste genossen das reichhaltige Buffet, das in der Mitte der Halle aufgebaut worden war. «Dieses Jahr haben wir eine etwas grössere Bühne platziert für die Show von ‹Lucy und Lucky Loop›», erklärte Hedy Kindler, Präsidentin der Kulturkommission.

Während einer Stunde verzauberten «Lucy und Lucky Loop» mit ihrer spassig-akrobatischen Show die Gäste. Doch nicht nur Luzia Bonilla und Michael Kobi alias «Lucy und Lucky Loop» leisteten ihren Beitrag zum Gelingen des Neujahrsapéros: Einige der Gäste wurden kurzerhand ins «orchestra musica» auf die Bühne beordert und liessen zum Walzer Glocken erklingen.

Gemeinderat hat viel vor

Gemeindeammann Andreas Thommen liess die Gäste wissen, dass sich der Gemeinderat für das neue Jahr sehr viel vorgenommen habe. Allem voran steht die Evaluation über eine mögliche Fusion der Gemeinden Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen im Vordergrund. Über die Resultate der acht Arbeitsgruppen wird die Bevölkerung am 17. Januar in Effingen informiert. «Für die Gesamt-Gemeinderäte macht eine Fusion Sinn, wir wären dann flächenmässig die grösste Aargauer Gemeinde», sagte Andreas Thommen.

Er begrüsste auch die Neuzuzüger und erwähnte einige Grossanlässe im 2019, darunter das Oldtimer- und Landmaschinentreffen im Juli.