Brugg
Medizinisches Zentrum Brugg baut Angebot aus: Neue Augentagesklinik öffnet die Türen

Das Medizinische Zentrum Brugg (MZB) freut sich über die vertiefte Zusammenarbeit mit dem Augenzentrum Bahnhof Basel und die Eröffnung der Augentagesklinik Brugg.

Merken
Drucken
Teilen
Sie begrüssen die Patientinnen und Patienten (von links): Anita Tores, Augenoptikerin; Joelle Bonadei, Praxisleitung, Sicca Sprechstunde; Dr. med. Arthur Baston, Facharzt für Augenheilkunde.

Sie begrüssen die Patientinnen und Patienten (von links): Anita Tores, Augenoptikerin; Joelle Bonadei, Praxisleitung, Sicca Sprechstunde; Dr. med. Arthur Baston, Facharzt für Augenheilkunde.

Bild: zvg

(az) Seit fast zehn Jahren sind Dr. med. Frank Sachers und Dr. med. et phil. Tobias Pauli vom Augenzentrum Bahnhof Basel als Belegärzte im Medizinischen Zentrum Brugg (MZB) operativ tätig – dies in enger Zusammenarbeit mit dem in Brugg bekannten Augenarzt Dr. med. Sandro Marchiondi.

Im April konnte nun das Angebot im MZB deutlich ausgebaut und die Augentagesklinik Brugg eröffnet werden. Dr. med. Arthur Baston wird in der neuen Augentagesklinik Brugg ergänzend zum bereits bestehenden operativen Angebot konservative ophthalmologische Sprechstunden durchführen. Es wurden dafür im MZB neue grössere Räumlichkeiten im 2. Stock übernommen. Das operative Angebot umfasst wie bis anhin die Operation des Grauen Stars sowie die Behandlung der Altersbedingten Makuladegeneration.

Das Augenzentrum Bahnhof Basel wurde 2007 eröffnet und bietet gemeinsam mit dem angegliederten OP-Zentrum Bahnhof Basel das komplette Spektrum der Augenheilkunde in Diagnostik und Therapie an. Unterdessen werden durch das Augenzentrum Bahnhof Basel vier Aus-senstandorte betrieben. Neben Brugg befinden sich diese in Riehen, Liestal und Möhlin.

Weitere Informationen zur neuen Augentagesklinik Brugg sind zu finden auf der Website augentagesklinikbrugg.ch.