Böztal
Neue Fusionsgemeinde setzt ab 2022 auf Begleit- und eine Schulkommission

Insgesamt 25 Kommissionsmitglieder wird der Gemeinderat Böztal an seiner ersten Sitzung im Januar 2022 wählen. Bis Ende November können sich Interessierte, die sich künftig in der 2700-Einwohner-Gemeinde engagieren möchten, bei der Gemeindekanzlei anmelden.

Claudia Meier
Drucken
Gemeinderat Böztal (v. l.): Verwaltungsleiter Markus Schlatter, Esther Röthlin (Elfingen), Roger Frey (Bözen), Vizeammann Andreas Thommen (Effingen), Gemeindeammann Robert Schmid (Bözen), Guy David (Hornussen) und Gemeindeschreiberin Ursula Pfister.

Gemeinderat Böztal (v. l.): Verwaltungsleiter Markus Schlatter, Esther Röthlin (Elfingen), Roger Frey (Bözen), Vizeammann Andreas Thommen (Effingen), Gemeindeammann Robert Schmid (Bözen), Guy David (Hornussen) und Gemeindeschreiberin Ursula Pfister.

zvg

Insgesamt 25 Kommissionsmitglieder wird der Gemeinderat Böztal an seiner ersten Sitzung im Januar 2022 wählen. Wenn sich Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen zum Jahresanfang zusammenschliessen, kommen auch – bisherige und neue – Kommissionen zum Einsatz. Ein kürzlich gemachter Aufruf, dass die Kulturkommission Effingen neue Mitglieder für Böztal sucht, war nicht erfolgreich.

Jetzt erfolgt die Ausschreibung erneut im offiziellen Mitteilungsblatt der Verwaltung 3plus, und zwar zusammen mit der Suche nach weiteren Personen, die sich in der Fusionsgemeinde mit etwa 2700 Einwohnerinnen und Einwohnern engagieren wollen.

Alle vier Ortsteile sollen in Kommissionen vertreten sein

Auch bestehende Kommissionsmitglieder aus den Gemeinden Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen werden gebeten, sich zu melden, wenn sie an der Weiterführung ihres Amts interessiert sind. Ziel ist es, dass möglichst alle Ortsteile in den Kommissionen vertreten sind.

In der ersten Amtsperiode 2022–25 wird der neue Gemeinderat durch eine vierköpfige Begleitkommission unterstützt. So ist es im Zusammenschlussvertrag festgelegt. Dieses Gremium soll sicherstellen, dass die Anliegen aller vier Ortsteile beim Aufbau der neuen Gemeinde angemessen vertreten werden. Die Begleitkommission kann dem Gemeinderat Vorschläge unterbreiten, «wie das Zusammenwachsen der vier Dörfer gefördert werden kann und bereitet dazu entsprechende Anliegen aus der Bevölkerung auf».

Ortsbürgerkommission vertritt Gemeinde im kantonalen Verband

Die Gemeindefusion Böztal fällt zudem mit der Auflösung der Schulpflegen im Kanton Aargau zusammen. Nun soll eine projektbezogene Schulkommission gebildet werden. Vier Mitglieder – vorzugsweise aus den bisherigen Schulpflegen – sollen einen geordneten Wissenstransfer gewährleisten. Es geht um Verständnisfragen, Besonderheiten und eventuell einzelne Projekte, für die Wissen und Ressourcen abgeholt werden können.

Eine vierköpfige Ortsbürgerkommission kann Vorschläge zur Verwaltung des Ortsbürgervermögens machen und sich aktiv am öffentlichen Leben beteiligen. Kommissionsmitglieder vertreten den Gemeinderat im Verband der Aargauer und Schweizer Ortsbürgergemeinden. Für die Natur- und Umweltkommission sowie für die Technische Kommission werden je vier und für die Kulturkommission fünf Mitglieder gesucht.

Anmelden kann man sich bis am 30. November auf der Kanzlei bei Gemeindeschreiberin Ursula Pfister, Telefon 062 865 35 82 oder per E-Mail an ursula.pfister@verwaltung3plus.ch.

Aktuelle Nachrichten