Böztal
Der Effinger und der Bözer Gemeindeammann wollen beide die Fusionsgemeinde leiten

Nachdem am 7. März die Gemeinderatsmitglieder gewählt wurden, stehen am 26. die Wahlen für das Amt des Gemeindeammans und Vizeammans an.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Andreas Thommen

Andreas Thommen

Maria Bobrova

In einem halben Jahr, am 1. Januar 2022, wird aus den vier Gemeinden Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen die neue Einwohnergemeinde Böztal. Damit verbunden ist der Wechsel der drei erstgenannten Kommunen vom Bezirk Brugg zum Bezirk Laufenburg.

Am 7. März dieses Jahres wählten die Stimmberechtigten der künftigen Fusionsgemeinde fünf Gemeinderatsmitglieder. Den Sprung in die neue Exekutive schafften im ersten Wahlgang: Guy David aus Hornussen, Andreas Thommen aus Effingen, Esther Röthlin aus Elfingen sowie Roger Frey und Robert Schmid aus Bözen.

Robert Schmid

Robert Schmid

Zvg

Die noch verbleibenden Wahlen von Gemeindeammann und Vizeammann finden am 26. September statt. Als Gemeindeammann von Böztal kandidieren die beiden amtierenden Gemeindeammänner von Bözen und Effingen, Robert Schmid und Andreas Thommen. Für das Amt des Vizeammanns für die Gemeinde Böztal stellen sich Andreas Thommen von Effingen und Roger Frey, der amtierende Vizeammann von Bözen, zur Verfügung.

Die Ressortverteilung ist noch nicht spruchreif

Die fünf Gemeinderatsmitglieder für die Einwohnergemeinde Böztal haben sich nach ihrer Wahl schon zu einer Sitzung für die Ressortverteilung getroffen und eine grobe Aufgabenaufteilung vorgenommen. Da aber noch nicht feststehe, wer zum Ammann und Vizeammann gewählt werde, sei noch mit leichten Verschiebungen bei den Zuständigkeiten zu rechnen, sagt Robert Schmid auf Nachfrage. «Aus diesem Grund werden wir die definitive Ressortverteilung erst nach der Wahl im Herbst kommunizieren», so Schmid.

Derzeit sind fünf Arbeitsgruppen und die Steuerungsgruppe damit beschäftigt, die Fusion umzusetzen. «Der Zusammenführungsprozess ist von allen bisherigen die intensivste Phase. Jedes Reglement, jeder Vertrag, jede Abmachung oder Vereinbarung wird überprüft, überarbeitet, neu verhandelt oder aufgelöst», wird eine Stimme aus den Arbeitsgruppen im Böztal-Bulletin zitiert. Die erste Böztal-Gmeind ist auf Samstag, 4. Dezember, angesetzt.

Aktuelle Nachrichten