Birrhard
Nach reiflicher Überlegung: Die Kinder übernehmen das Lebenswerk ihres Vaters

30 Jahre nach der Firmengründung führen Sandra und Fabian Saladin die Rolsa Storen GmbH in Birrhard weiter. Sie starten mit einem Angestellten und den teilpensionierten Eltern in ihr erstes Jahr als Geschäftsführer. Dafür haben sie nochmals die Schulbank gedrückt.

Drucken
Teilen
Die Firma Rolsa Storen GmbH in Birrhard bleibt der Familie erhalten und geht an die nächste Generation (v. l.): Tochter Sandra, Mutter Silvia, Vater Roland und Sohn Fabian Saladin.

Die Firma Rolsa Storen GmbH in Birrhard bleibt der Familie erhalten und geht an die nächste Generation (v. l.): Tochter Sandra, Mutter Silvia, Vater Roland und Sohn Fabian Saladin.

Bild: zvg

Vor drei Jahren fielen die Würfel: Zur grossen Überraschung der Eltern Roland und Silvia Saladin entschieden sich die beiden Kinder Fabian und Sandra 2018, das Lebenswerk ihres Vaters weiterzuführen. Nach langjähriger Erfahrung in der Storenbranche hatte dieser vor genau 30 Jahren seine eigene Firma –Roland Saladin Storenbau – in Birrhard gegründet. Mit der administrativen Hilfe seiner Ehefrau Silvia verfolgte er von Anfang an das Ziel, die Aufträge möglichst selbstständig auszuführen.

Der Kundenstamm wuchs dank Mund-zu-Mund-Propaganda kontinuierlich. Als der Zeitdruck zu gross wurde, um alle Arbeiten termingerecht zu erledigen, engagierte Roland Saladin zuerst einen Unterakkordanten und stellte später einen Monteur ein.

Die neuen Chefs machten eine dreijährige Ausbildung

Um sich das nötige Fachwissen über die neusten Produkte in Sachen Sonnen- und Lamellenstoren, Rollladen sowie Glasdachbeschattungen anzueignen, bildete sich Roland Saladin stets weiter. Der Spezialist steht auch heute noch vorwiegend im Einfamilienhausbereich sowie bei Renovationen von Gewerbeliegenschaften und Wohnbauten im Einsatz. Arbeiten in grossen Überbauungen sind selten.

Nachdem sich Sandra und Fabian entschieden hatten, ins Storengeschäft einzusteigen, absolvierten beide eine dreijährige Ausbildung für Montagen und Reparaturen sowie in der Beratung und im Verkauf.

Sie bringen wertvolle Berufserfahrung mit

Das Fachwissen von Fabian als gelernter Elektromonteur hilft nicht nur beim Programmieren der immer komplexeren Steuerungen, sondern ist auch eine gute Grundlage für den Storenbau. Um die administrativen Arbeiten zu bewältigen, absolvierte Sandra die eineinhalbjährige Handelsschule. Zudem sind Montagen und Servicearbeiten für die gelernte Gestalterin Werbetechnik kein Neuland. Dass der Familienbetrieb weiterhin besteht, freut viele Kunden. (az)

Aktuelle Nachrichten