Brugg

Autofahrer verliert Kontrolle: Anhänger gekippt – Lenker blieb unverletzt

Beim Befahren einer Kurve kippte am Mittwoch in Brugg ein Anhänger, der an einem Lieferwagen angekuppelt war. Es entstand grosser Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am vergangenen Mittwoch kurz nach 21 Uhr auf der Zurzacherstrasse in Brugg. Bei dem betroffenen Fahrzeug handelte es sich um einen Lieferwagen, an dem ein Anhänger angekuppelt war. Bei der Lichtsignalanlage von Lauffohr herkommend bog der 26-jährige Schweizer links in Richtung Brugg ab. In der folgenden Linkskurve verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, worauf der Anhänger nach rechts kippte. Dieser blieb schliesslich mitten auf der Fahrbahn liegen.

Verletzt wurde niemand. Neben dem Anhänger und der Ladung wurden auch eine Strassenlampe und ein Verkehrsschild beschädigt. Der Schaden beläuft sich, nach ersten Schätzungen, auf rund 20'000 Franken.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Anhänger wegen nicht angepasster Geschwindigkeit gekippt sein. Der Führerausweis wurde dem Lenker noch auf der Unfallstelle entzogen. (az)

Die aktuellen Polizeibilder

Meistgesehen

Artboard 1