Remigen
8-er Ball spielt man an diesem Turnfest nur mit zwei Bällen

Beim kantonalen Turnfest genossen 153 Vereine und zahlreiche Besucher die entspannte Atmosphäre.

Ina Wiedenmann
Drucken
Kantonales Turnfest in Remigen
18 Bilder
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.
Kantonales Turnfest in Remigen Beim kantonalen Turnfest in Remigen turnten und feierten am Wochenende 153 Vereine und zahlreiche Besucher genossen die entspannte Atmosphäre.

Kantonales Turnfest in Remigen

Ina Wiedenmann

«Jawohl René, schön ruhig behalten. Genauso. Prima», tönt es am Samstag bei der Schule in Rüfenach. Hier wird gerade der Unihockey-Fachtest abgenommen und Konzentration ist gefragt. «Dieser Test verlangt genaue Pässe und eine gute Technik», verrät Sandra Müller aus Schinznach-Bad, die mit ihrer Mannschaft auf ihren Einsatz wartet.

Unten auf dem Rasen wird 8-er Ball gespielt – mit zwei Bällen. «Wie geht denn das?», fragt man sich bei dieser Fit & Fun-Disziplin. Der TSV Brugg ist gerade dran und wirft sowohl einen Rugby-, als auch einen kleinen Ball durch die Luft. Wer die Flugbahn der Bälle verfolgt, erkennt dabei die Acht.

Es geht weiter auf den Remiger Büel, dem riesigen Festgelände. Es wirkt wie ein Meer aus sportlichen Möglichkeiten, indem sich jeder, dank des Festführers, bestens zurechtfindet. Und überall sind freundliche Helfer zur Stelle. Die einen Vereine werfen mit Begeisterung Moosgummiring, die anderen machen den Volleyball-Fachtest oder geben ihr Bestes beim Wurfkörper. Manche haben ein geschmücktes Horn oder ihre Vereinsfahne mit dabei. Es ist bunt, fröhlich und alle sind auf dem Gelände in Bewegung.

So ein Tag macht natürlich auch durstig. Nur gut, dass es im Festzelt, in der Kaffeestube, im Biergarten oder auch im Weinbrunnen immer etwas zu trinken gibt. Aus dem Turnzelt klingt mitreissende Musik. Drinnen im Zuschauerbereich ist es eng. Barren werden zurecht geschoben, Matten und Sprungbretter ausgelegt und in die richtige Position gebracht.

Die Vereine überzeugen hier mit ihren Darbietungen unter den strengen Augen der Schiedsrichter. Als die Männerriege Sulz sich mit viel Muskelkraft am Barren in die Höhe schwingt, gibt es kein Halten mehr, und im Zelt wird vor Begeisterung nicht nur geklatscht, sondern auch gekreischt. Draussen auf der Wiese macht sich die Damenriege aus Windisch mit ihren rotorangefarbenen Taschen und schwarz-weiss gepunkteten Röcken für Ihre Aufführung bereit.

Umfrage: Was ist für Sie das Schönste an diesem Turnfest?

Karin Fretz (24), Muhen «Für mich ist ganz klar die Note das Schönste. Es ist spannend, zu erfahren, wie man für all die Mühe bewertet wird. Wir, Damenriege Staffelbach, haben 3 ½ Monate Schulstufenbarren und Gymnastik geübt.»
5 Bilder
Peter Vogt (56), Rüfenach «Der Friede und die Toleranz – ausserdem ist es schön, hier Leute zu treffen, die man nicht erwartet hätte und die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Sie kommen hierher, weil hier das Turnfest ist.»
Silas Bonderer (17), Mandach «Hier ist eigentlich alles schön. Aber die coole Stimmung, das friedliche Miteinander und das gemeinsame Feiern gefallen mir sehr. Das Gute ist auch, sich mit den anderen Vereinen zu messen.»
Manuela Obrist (47), Hausen «Das Schönste ist für mich, das Turnfest als Ziel vor Augen zu haben während des Turnerjahres und daraufhin zu üben. Bei so schönem Wetter Gemeinsamkeit zu erleben, zu geniessen und zu feiern.»
Ulrich Volkart (78), Niederweningen «Das Schönste ist der Wettkampf. Ich habe schon 1956 beim ersten aktiven Turnfest mitgemacht. Ich war lange Jahre Kunstturner. Ich weiss, wie wichtig Turnen für einen Menschen ist und wie gut es tut.»

Karin Fretz (24), Muhen «Für mich ist ganz klar die Note das Schönste. Es ist spannend, zu erfahren, wie man für all die Mühe bewertet wird. Wir, Damenriege Staffelbach, haben 3 ½ Monate Schulstufenbarren und Gymnastik geübt.»

Ina Wiedenmann

Von Abtwil-St. Josefen bis hin zu Zürich Wiedikon jagen alle Turnvereine an diesem Tag mit verschiedenen Schlägern und Stöcken nach Bällen, werfen mit Wurfgeräten, halten in jeder Position Körperspannung auf dem Schulstufenbarren und bieten mit ihrer Vorführung sich und den Zuschauern etwas ganz Besonderes.

Aktuelle Nachrichten