Am Mittwochabend ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung über einen Küchenbrand in einer Wohnung in Remetschwil ein. Rasch rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Heitersberg-Reusstal sowie der Kantonspolizei aus.

Der Brand im Bereich des Küchenherdes war rasch gelöscht. Es entstand Russschaden in mehreren Zimmern der Wohnung. Die Bewohner, eine vierköpfige Familie, mussten durch die
Ambulanzbesatzung betreut und zur Kontrolle ins Spital geführt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt. Gemäss ersten Ermittlungen der Kantonspolizei dürfte der Brand beim Benutzen einer Bratpfanne entstanden sein.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2017: