Vakanz
Anwärter auf den freien Sitz: Ein früherer Wettkampf-Tänzer will in den Spreitenbacher Gemeinderat

Am 28. März wird in Spreitenbach nicht nur eine neue Gemeindepräsidentin oder ein neuer Präsident gewählt, auch ein Gemeinderatssitz muss neu besetzt werden. Kurz vor Anmeldeschluss schlägt die CVP-Ortspartei Flavio Zani vor - und auch zwei Parteilose haben ihre Bewerbung eingereicht.

Claudia Laube
Drucken
Teilen
Flavio Zani will in Spreitenbach Gemeinderat werden.

Flavio Zani will in Spreitenbach Gemeinderat werden.

Bild: zvg

Wer in Spreitenbach für das freie Präsidenten-Amt kandidiert, ist seit wenigen Wochen klar: Vizepräsident Markus Mötteli (CVP) und Gemeinderätin Doris Schmid-Hofer (FDP) haben ihre Ambitionen bereits bekanntgegeben. Die Neuwahl wird nötig, weil der ehemalige Gemeindepräsident Marcel Lang nach nur drei Wochen im Amt wieder zurücktrat – und damit auch aus dem Gemeinderat ausschied. Deshalb muss ebenfalls ein Sitz in der Exekutive neu besetzt werden.

Bis die erste Bewerbung für den vakanten Sitz eingegangen ist, dauerte es ein bisschen – obwohl Ende Woche Anmeldeschluss ist. Doch nun schlägt die CVP-Ortspartei einstimmig den 47-jährigen Flavio Zani zur Wahl vor. Die Partei schreibt in einer Mitteilung:

«Mit Flavio Zani kandidiert eine junge und dynamische Persönlichkeit für diese Vakanz.»

Aufgrund seines beruflichen Werdegangs, aber auch aufgrund seiner Charaktereigenschaften bringe er das nötige Rüstzeug mit, um die Zukunft Spreitenbachs mit Ausdauer, Engagement und Know-how zu gestalten.

Zani lebt seit 20 Jahren in Spreitenbach, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen im Alter von 10 und 11 Jahren. Seit 2017 hat er den Vorsitz in der Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens inne. Neben Personalführung habe er hier auch die nachhaltige und strategische Entwicklung eines Unternehmens im Fokus. Deshalb verfüge er über beste fachliche Voraussetzungen, «der anspruchsvollen Anforderung an die Tätigkeiten eines Gemeinderates gerecht zu werden», ist der Mitteilung weiter zu entnehmen.

Sportlich: Zani war Tanzlehrer und läuft jährlich mehrere Marathons

Flavio Zani ist bisher politisch noch nicht in Erscheinung getreten, engagiert sich aber in der Finanzkommission der römisch-katholischen Kirchgemeinde Spreitenbachs. So mancher Spreitenbacher kennt ihn von seiner Zeit als Tanzlehrer für lateinamerikanische Tänze, einer Passion, die er zuvor mit seiner Ehefrau auf Wettkampfniveau ausgeübt habe und die er seinen Tanzschülerinnen und -schülern danach an der hiesigen Volkshochschule unterrichtete. Zani ist ausserdem Langstreckenläufer und nimmt pro Jahr an mehreren Marathons teil.

Der Vorstand der CVP Spreitenbach versichert, mit Flavio Zani einen Kandidaten für den Gemeinderat vorstellen zu können, «der aufgrund seines Alters, seiner Ausdauer aber auch aufgrund seiner fachlichen und menschlichen Qualitäten eine Idealbesetzung für diese anspruchsvolle Position darstellt.»

Zwei weitere Anmeldungen eingegangen

Wie die Lokalzeitung «Limmatwelle» berichtet, haben sich inzwischen auch noch zwei weitere Kandidaten für den Sitz gemeldet: Die parteilosen Mario Hofer, 58, und Adrian Mayr, 49. Hofer lebt seit 28 Jahren in Spreitenbach, Mayr seit 17.

Die Spreitenbacherinnen und Spreitenbacher können also auswählen. Weitere Bewerberinnen und Bewerber können sich noch bis Freitag, 12. Februar, 12 Uhr, anmelden.

Aktuelle Nachrichten