Baden Museum Langmatt
Museum Langmatt hat eine neue Leiterin

Am 1. Januar 2014 übernimmt Sarah Zürcher als Direktorin die Leitung des Museums Langmatt in Baden. Sie soll die begonnene Neuausrichtung weiterführen und für das Museum neue Besuchergruppen erschliessen.

Erna Lang-Jonsdottir
Drucken
Teilen
Das Museum Langmatt in Baden hat eine neue Leiterin, Sara Zürcher.

Das Museum Langmatt in Baden hat eine neue Leiterin, Sara Zürcher.

Walter Schwager

Der Stiftungsrat der Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown hat Sarah Zürcher zur neuen Direktorin des Museums Langmatt in Baden ernannt. Sarah Zürcher hat in Genf Kunstgeschichte studiert und 1996 mit dem Master abgeschlossen. Seit 2009 ist sie Direktorin der Kunstschule esba Talm in Tours, Frankreich. Von 2002 bis Ende 2007 war sie Direktorin und Kuratorin der Kunsthalle Fribourg (Fri-Art). Daneben hat sie grosse Erfahrung als selbstständige Kuratorin, Kunstkritikerin und Beraterin. So ist sie seit 2002 Mitglied der Kunstkommission der schweizerischen Nationalbank und seit 2006 Mitglied der eidgenössischen Kunstkommission.

Verfügt über internationales Netzwerk

«Der Stiftungsrat freut sich, dass mit der Wahl von Sarah Zürcher eine sehr kompetente Direktorin für das Museum gefunden werden konnte», erklärt Stiftungsratspräsident Alfred R. Sulzer in der Medienmitteilung. Sarah Zürcher verfüge über ein breites Wissen und ein internationales Netzwerk im Bereich der zeitgenössischen Kunst und könne damit die begonnene Neuausrichtung des Museums Langmatt weiterführen und stärken. «Eine der Hauptaufgaben der neuen Direktorin wird zudem die Pflege der Verbindungen zur Stadt Baden zum Kanton Aargau sowie zu den Sponsoren und Gönnern der Langmatt sein.»

Das Museum

Das Museum Langmatt in Baden beherbergt im ehemaligen Wohnhaus der Industriellenfamilie Sidney und Jenny Brown-Sulzer hochstehende Sammlungen von bedeutenden französischen Impressionisten, französischem Mobiliar, Silber, Zürcher Porzellan und Asiatika. In den vergangenen Jahren hat das Museum mit verschiedenen Ausstellungen und Anlässen von namhaften Schweizer Gegenwartskünstlern eine breite Beachtung gefunden. Noch bis zum 30. November stellt die bekannte Schweizer Künstlerin Ursula Palla im Wohnhaus und im Park der Villa ihre Videos und Installationen aus.

Aktuelle Nachrichten