Fislisbach
«Weihnachten ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft»: Autorin schreibt ihr erstes Kinderbuch

Die freie Autorin Brigitte Hunziker-Meier aus Fislisbach hat mit viel Herzblut ihr erstes Buch geschrieben – ein Kinderbilderbuch, das vom wahren Weihnachten handelt.

Jeanine Kemper
Drucken

Der Nachthimmel ist in sanfte Blau- und Violetttöne getaucht, Tiere scharen sich um einen kleinen Jungen und hören aufmerksam zu, während er ihnen aus einem erhellten Buch vorliest. Der ganze Wald ist von Schnee bedeckt. Diese Szene ist auf dem Hardcover des neuen Kinderbuches von Brigitte Hunziker-Meier.

In der Weihnachtsgeschichte entdeckt Tim auf dem Dachboden das Erbe seines Ururgrossvaters und bringt mit Hilfe von verschiedenen Waldtieren den wahren Zauber von Weihnachten zurück. Hunziker-Meier malt, wie Figuren zum Leben erweckt werden und wie Tim und die Waldtiere durch den Schnee tollen und wie schliesslich die ganze Familie zusammenfindet.

Hunziker-Meier erfüllt sich mit dem Buch einen Traum

Hunziker-Meier wollte schon immer ein Kinderbilderbuch veröffentlichen und eins über Weihnachten sei genau das Richtige. «Weihnachten ist ein wichtiger Teil der Gesellschaft», sagt sie. Mit ihrem Buch möchte sie deshalb erzählen, warum Weihnachten solch eine Bedeutung hat und dass es sich lohnt, diesen Fest beizubehalten.

Brigitte Hunziker-Meier mit ihrem Kinderbilderbuch «Tim entdeckt mit den Waldtieren Weihnachten »

Brigitte Hunziker-Meier mit ihrem Kinderbilderbuch «Tim entdeckt mit den Waldtieren Weihnachten »

Bild: Claudia Conigliaro

Zu ihren Bildern sagt Hunziker Meier: «Mir war der Kontrast zwischen den Farben wichtig und die Bilder sollten durch das Spiel von Licht und Schatten lebendig wirken.» Den Waldtieren schenkte sie besondere Aufmerksamkeit: Sie sollten möglichst lustig und individuell aussehen. Sie fügt an:

«Ich liebe es, den Text mit den Bildern zu verbinden.»

Inspiration dafür zieht Hunziker-Meier aus ihrer Zeit, als sie als Sozialpädagogin arbeitete. «Ich habe schon immer gerne Kinderbücher vorgelesen. Wie die Kinder mit den Figuren mitfühlen und wie sie Freude und Interesse vor allem an den Tieren zeigen, hat mich inspiriert – wie sie mit ihnen weinen und lachen können.»

Den grössten Teil ihres Projektes realisierte Hunziker-Meier selbstständig, holte sich aber für die Herstellung ihres Buches Hilfe eines Grafikers und Korrektors aus ihrer Verwandtschaft. Selbst die Aquarellmalerei hat sie sich selbst beigebracht. Hunziker-Meier arbeitete nebenberuflich an ihrem Kinderbilderbuch, die grösste Herausforderung stellte deshalb der Zeitdruck dar.

Das Buch «Tim entdeckt mit den Waldtieren Weihnachten» ist bereits seit Dezember 2020 erhältlich. Sie habe unterschätzt, wie aufwendig die selbstständige Verwirklichung eines Buches ist, denn plötzlich sei es kurz vor Weihnachten gewesen, so Hunziker-Meier. Aus diesem Grund, und aber auch coronabedingt, sei die Vernissage auf dieses Jahr verschoben worden. Die Buch-Vernissage ist am Samstag, 11. Dezember, von 12.00 bis 16.00 Uhr in der Buchhandlung mit Bistro «be blessed plus» an der Rathausgasse 8 in Baden.

Eine weitere Geschichte wird bereits gesponnen

Heute arbeitet Hunziker-Meier vollzeitlich als Illustratorin, Autorin und Kunstmalerin und kann sich so mehr dem Illustrieren und Schreiben von Bücher widmen. Als Sozialpädagogin tätig hat sie Kinder wie auch Erwachsene mit psychischen und geistigen Einschränkungen begleitet.

Das nächste Buch ist auch schon unterwegs. Mehr will Hunziker-Meier aber noch nicht verraten: «Es wird eine abenteuerliche Zeitreise, die von drei Geschwistern und ihrem Hund handelt.» Dieses Kinderbuch soll aber auch ältere Kinder ansprechen, mit mehr Text und weniger Bildern. Ein genaues Publikationsdatum gibt es bis jetzt noch nicht.

Der Trailer zum Buch.

Quelle: Youtube

Aktuelle Nachrichten