Baden
Simon Binder hört nach acht Jahren auf – ein Duo übernimmt das «Mitte»-Präsidium

Merve Kutay und Paul Koller führen nun die Badener Stadtpartei. Weitere neue Mitglieder sind in den Vorstand gewählt worden.

Drucken
Simon Binder gibt sein Amt wie bereits vor zwei Jahren angekündigt ab.

Simon Binder gibt sein Amt wie bereits vor zwei Jahren angekündigt ab.

zvg

An der Spitze der «Mitte Baden» kommt es zu Veränderungen. Simon Binder, seit 2014 Präsident der Partei, gibt sein Amt ab. Diesen Schritt hatte er bereits vor zwei Jahren angekündigt.

An der Mitgliederversammlung sind Merve Kutay und Paul Koller einstimmig als seine Nachfolger gewählt worden, wie die Partei mitteilt.

Merve Kutay ist an der Versammlung zur neuen Co-Präsidentin gewählt worden.

Merve Kutay ist an der Versammlung zur neuen Co-Präsidentin gewählt worden.

zvg

Merve Kutay arbeitet als Kommunikationsspezialistin und kümmert sich im Vorstand entsprechend um kommunikative Belange. Paul Koller ist Einsatzleiter bei der SBB-Intervention. Aktuell steht er auf dem ersten Ersatzplatz für den Einwohnerrat, nachdem er bereits Ende der letzten Legislatur Teil der Fraktion war.

Paul Koller, neue Co-Präsident der Mitte Baden

Paul Koller, neue Co-Präsident der Mitte Baden

zvg

Im Vorstand engagieren sich darüber hinaus weiterhin Vanessa Bugmann und Andreas Hübscher, sowie neu Chérinne Derbala, Mirko Lepel und Francesca Lepori.

Mitglieder des Vorstandes von Amtes wegen sind Marianne Binder, Nationalrätin, Markus Schneider, Stadtammann, Matthias Gotter, Stadtrat, und Sarah Wiederkehr, Fraktionspräsidentin. (pkr)